Facebook für Musikvereine – Teil 2 Die Musikvereins-Seite

Das wichtigste Instrument bzw. „Tool“ (wie man ja heute sagt) auf Facebook ist die „Seite“, früher „Fan-Page“. Wie ihr diese für Euren Musikverein anlegt, erkläre ich hier in detaillierten Schritten.

Facebook-Seite erstellen

Voraussetzung für die Erstellung einer Seite ist ein persönliches Profil, das bereits angelegt sein muß. In Eurer Chronik oder unter Euren Neuigkeiten gibt es links in der Spalte die Rubrik SEITEN und darunter der Punkt „Seite erstellen“. Ein Klick darauf und schon geht es los.

Facebook-Seite erstellen
Facebook-Seite erstellen

Gleich schon müßt Ihr Euch entscheiden, was für eine Art Seite Eure Musikvereins-Seite ist.

Facebook-Seite Musikverein
Musikverein Hinterdupfingen

Hier bitte die Rubrik „Guter Zweck oder Gemeinschaft“ wählen und den Namen Eures Musikvereins (mein Musterverein heißt Musikverein Hinterdupfingen) eintragen. „Los geht’s“! Alternativ könnt Ihr hier auch unter „Künstler, Band oder öffentliche Person“ die Möglichkeit „Musiker/Band“ wählen.

Musikverein Hinterdupfingen einrichten
Musikverein Hinterdupfingen einrichten

Zunächst werdet Ihr aufgefordert, Informationen zu ergänzen. Bitte ein kurze Beschreibung Eures Vereins und was Ihr auf der Seite anbietet eintippen. Es steht nur eine begrenzte Anzahl an Zeichen zur Verfügung. Also bitte kurz halten. Diese Informationen könnt Ihr auch später noch nachtragen und diese Angaben überspringen. Ich habe Informationen zum Musikverein Hinterdupfingen eingetragen und drücke deshalb „Informationen speichern“.

Profilbild hochladen
Profilbild hochladen

Nun könnt Ihr ein Profilbild hoch laden. Es handelt sich hier um ein kleines Foto. Ich würde also zum Beispiel das Logo oder ein Bild des Wappens von Eurem Verein nehmen. Falls Du das Logo bzw. Wappen auf deinem Computer gespeichert hast, wähle diese Möglichkeit. Andernfalls kannst Du es auch von deiner Website holen.

Wichtig: speichern!

Zu Favoriten hinzufügen
Zu Favoriten hinzufügen

In diesem Schritt kannst Du Deine neue Seite in deine Neuigkeitenleiste, die immer links angezeigt wird, rein setzen. So hast Du immer sofort ohne große Suchererei auf Facebook den Link zu der Seite deines Musikvereins parat.

Bevorzugte Seitenzielgruppe
Bevorzugte Seitenzielgruppe

Im nächsten Schritt kannst Du Deine bevorzugte Zielgruppe, also die Leute, die deine Seite öffentlich sehen sollen, weiter einschränken. Ich würde alles so lassen wie es eingestellt ist und lediglich unter „Interessen“ die beiden Schlagworte „Musik“ und „Blasmusik“ eingeben.

Hilfestellungen und Informatives
Hilfestellungen und Informatives

So, im nächsten Schritt gibt es einige Hilfekästchen. Die kannst Du durchklicken oder wegklicken, ganz wie Du möchtest.

Die nächsten Schritte sind:

  • Titelbild hinzufügen (erklärt sich auf dieser Seite selbst). Achtung: Änderungen speichern!
  • Die Seite mit „Gefällt mir“ markieren, damit zunächst mal Deine FB-Freunde die Seite bemerken.
  • „Call to action“ einrichten, in dem Du drauf klickst und den Punkt „Kontaktiere uns“ auswählst. Hier bitte nochmals die URL der Musikvereins-Homepage eintragen.
  • Nun die Informationen ergänzen unter dem Punkt „Info“ rechts neben „Chronik“. Unter Impressum kommt die vollständige Adresse des gesetzlichen Vetreters Eures Vereins. In den „Ausführlichen Beschreibungen“ bitte so viele Infos wie möglich von Eurem Musikverein eintragen. Dies kann die ganze Chronik sein.
Willkommensgruß von Facebook
Willkommensgruß von Facebook

Mittlerweile solltest Du ein Willkommensschreiben von Facebook erhalten haben. In diesem Schreiben stehen dann Tipps zum Umgang mit der neuen Seite drin.

Einstellungen für Eure Facebook-Seite
Einstellungen für Eure Facebook-Seite

Wir sind allerdings noch nicht ganz fertig mit der Seite. Erst mal oben rechts den Button „Einstellungen“ anklicken. Und schon gibt es eine ganze Liste wie oben im Bild zu sehen.

Bleiben wir zunächst auf der Rubrik Allgemein. Wichtig hier: der Punkt „Besucher-Beiträge:

Besucher-Beiträge organisieren
Besucher-Beiträge organisieren

Klicke hier bitte unbedingt den Punkt „Kontrolliere Beiträge von anderen Personen, bevor er / sie auf der Seite veröffentlicht“. So hast Du jederzeit die vollständige Kontrolle, was auf der Musikvereins-Seite erscheint. Junk und ungewollte Werbanzeigen dubioser Kreditfirmen kann somit vermieden werden.

Prüfe unter den Allgemeinen Einstellung mal alles, was es da so gibt. Zum Beispiel würde ich die Markierrechte einschränken.

Gehen wir in den Rubriken links mal weiter nach unten. Hier können zum Beispiel die Seiten-Infos nochmals ergänzt werden. In der „Beitragsattribution“ kannst Du festlegen, dass Du, wenn Du auf der Seite bist, im Namen der Seite postest.

Wenn Du jederzeit informiert sein willst, was auf der Musikvereins-Seite geht, dann klicke in der Rubrik „Benachrichtigungen“ das entsprechende Feld an, so dass Du jedes Mal, wenn etwas auf der Seite passiert eine Benachrichtigung bekommst. So kannst Du Junk-Beiträge schnellstmöglich löschen. Wenn Dir das zu viele Mails sind, dann kannst Du Dich auch nur einmal täglich informieren lassen.

Rollen verteilen
Rollen verteilen

Weiter wichtig bei den Einstellungen ist der Punkt „Rollen für die Seite“. Hier kannst Du die Namen der weiteren Administratoren eintragen. Optimal sind 3-4 weitere Administratoren aus dem Musikverein. Einer allein kann die Seite nicht aktuell halten. Und die Vielfalt macht es dann auch aus! Vielen weiteren Musikvereinsmitgliedern kannst Du die Rolle des „Redakteurs“ zuweisen.

Alle anderen Rubriken in den Einstellungen sind mehr oder weniger uninteressant.

Funktionen zur Veröffentlichung: Beiträge planen
Funktionen zur Veröffentlichung: Beiträge planen

Gehen wir weiter zu den „Funktionen zur Veröffentlichung“. Hier kannst Du Beiträge vorbereiten und die Veröffentlichung terminieren. Sehr interessant zum Beispiel bevor Du in Urlaub gehst.

Mache Eure Facebook-Seite bekannt!

Gehen wir zurück zur Seite, denn jetzt kommt das Wichtigste: Die Werbung für Deine Facebook-Seite, damit sie im Facebook-Land auch gefunden wird. Hier poppt schon gleich das Fenster „Lade Freunde ein“ auf. Und das machen wir dann auch gleich. Mach alle Fensterchen, die aufpoppen erst Mal zu. Wir gehen der Reihe nach vor.

Unter … (drei Punkte in der Leiste unterhalb des Titelbilds) findest Du den Unterpunkt „Freunde einladen“. Wenn Du darauf klickst, erscheinen alle Deine persönlichen FB-Freunde in einer Liste. Nun fleißig alle einladen. Wenn das dann alle Administratoren der Seite machen, habt Ihr bald jede Menge Fans. Achtung: sobald Ihr 100 Fans habt, könnt Ihr den Namen Eurer Facebook-Seite nicht mehr ändern. Dafür erhaltet Ihr ab 100 Fans eine ausführliche Statistik Eurer Seite. (Die ist allerdings erst interessant, wenn mal vier Wochen ins Land gezogen sind).

Ebenfalls unter den Punkten ist der Begriff „Teilen“ zu finden. Sehr wichtig: von Zeit zu Zeit Eure Musikvereins-Seite teilen. Das erinnert Eure Freunde immer wieder an Eure Seite.

Teilen besser als nur liken!

Hier nochmals der Hinweis: „Teilen“ bedeutet im Facebook-Land sehr viel mehr als „Gefällt mir“. Wenn Ihr Euren Freunden behilflich bei der Verbreitung ihrer Posts und Seiten sein wollt, so liked nicht nur deren Seiten und Beiträge, sondern teilt sie! (Hervorragend wäre, wenn Ihr das auch auf der Facebook-Seite des Blasmusikblogs.com macht….)

Jetzt geht es nur noch darum, Eure Seite am Leben zu halten und immer wieder regelmäßig Fotos, Beiträge, Konzertankündigungen posten! Ein tägliches Posten muß nicht sein, jedoch sollten die Fans Eurer Seite wenigstens wöchentlich bis zweiwöchentlich ein Lebenszeichen vom Verein erhalten.

Ist dieser Beitrag für Euch hilfreich? Wenn ja, bitte fleißig mittels den schönen bunten Buttons unter diesem Blog teilen. Herzlichen Dank!

Hier kannst Du den Beitrag in Deinen Sozialen Netzwerken teilen, Danke!
Alexandra Link

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.

One thought on “Facebook für Musikvereine – Teil 2 Die Musikvereins-Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.