Die Stadtmusik Stockach in der Carnegie Hall

Ein Gastbeitrag von Michael Schönberger, Stadtmusik Stockach

New YorkAm 9. Juni war es endlich soweit, die Stadtmusik Stockach brach in der Nacht zum 10. Juni nach New York auf. Nach reibungslosem Flug und Transfer wurde die Unterkunft im Park Central Hotel, schräg gegenüber der Carnegie Hall, bezogen. Ein erstes Highlight an diesem Samstag war bereits der gemeinsame Besuch der Aussichtsplattform des Rockefeller Centers, was einen ersten grandiosen Eindruck dieser Metropole vermittelt hat.

Am frühen Sonntag Morgen wurde geprobt, natürlich das Programm für das Konzert in der Carnegie Hall. Brett Abigaña, der Komponist des Auftragswerks „Vox Populi“, das die Stadtmusik die Ehre hatte, als Welturaufführung im Konzert darbieten zu dürfen, war anwesend und hat noch den letzten Feinschliff vermittelt. Ebenfalls anwesend war Brian Worsdale, der Dirigent der „Grand Street Community Band“ von New York, der mit der Stadtmusik die Werke „City Trees“ und „Saturn Returns“ von Michael Markowski probte und diese der Stadtmusik geschenkt hat. Am nächsten Tag stand ein kurzer Auftritt im Liberty Sciecne Center in New Jersey auf dem Programm, das danach noch besichtigt werden durfte.

Die Anspielprobe für unser Konzert in der Carnegie Hall am 13. Juni fand um 15 Uhr statt. Es war bereits ein besonderes Gefühl durch den Künstlereingang diese weltberühmte Konzerthalle zu betreten, das Betreten der Bühne hatte dann schon etwas Erhebendes an sich. Die Zeit bis zum Konzert verging irgendwie und dann war es soweit. Der Konzertablauf war eigentlich wie gewohnt und doch war das Konzert außergewöhnlich. Vielleicht wegen des Namens der Halle und der Künstler, die dort aufgetreten sind, vielleicht wegen der einmaligen Akustik, vielleicht wegen der würdigen Atmosphäre, auf alle Fälle war es unvergesslicher Auftritt.

Helmut Hubov und Johan de Meij
Der Dirigent der Stadtmusik Stockach, Helmut Hubov mit dem in New York lebenden Komponisten Johan de Meij

Danach haben sich die ganzen Spannungen und Emotionen im Irish Pub auf der 7th Avenue entladen, in dem bis in die frühen Morgenstunden nebst Orchester und Dirigent Helmut Hubov, auch Bürgermeister Rainer Stolz, der Komponist Brett Abigaña, der bekannte Komponist Johan de Meji und Brian Worsdale mit Orchestermitgliedern der „Grand Street Community Band“ ausgelassen gefeiert haben.

Nach einem „behutsamen“ Start in den nächsten Tag stand auch schon der nächste Programmpunkt auf der Tagesordnung, ein kurzer Auftritt bei den Vereinten Nation in der traditionellen Uniform. Die war übrigens nicht jedem geheuer, so wollte doch ein kleiner Junge partout nicht der Aufforderung seines Vaters folgen, sich mit Orchestermitgliedern fotografieren zu lassen, da er diese wohl wegen des markanten Hutes für Piraten hielt. Der Rest des Tages stand wie der darauffolgende Tag und der Freitag Morgen zur freien Verfügung und am Freitag Abend ging es dann auch schon wieder zurück nach Stockach. Auch dieser Teil der Reise ging aufgrund der hervorragenden Organisation reibungslos von statten und die Stadtmusik ist müde aber glücklich und wohlbehalten wieder am Probenlokal in Stockach angelandet. Diese Konzertreise war ein einmaliges Erlebnis!

[Werbung]

Das brauchen Blasmusiker:

Hier kannst Du den Beitrag in Deinen Sozialen Netzwerken teilen, Danke!
Alexandra Link

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keinen Beitrag auf dem Blasmusikblog.com verpassen!

Hinterlasse hier Deinen Namen und Deine Mail-Adresse und Du bekommst eine kurze Nachricht, sobald ein neuer Beitrag erschienen ist: