Denis Laile: Berthold Hummel und seine Werke für Blasorchester

Aus dem Vorwort:

Bertold Hummel ist ohne Zweifel eine bedeutende Gestalt in der deutschen Musikwelt des zwanzigsten Jahrhunderts. Sowohl als Komponist, aber auch als Lehrer und Präsident der Musikhochschule in Würzburg hat er wichtige Aufgaben erfüllt und große Erfolge erzielt. Sein kompositorischer Schaffensschwerpunkt lag im Bereich der Kammer- und Vokalmusik. Auch eine ganze Reihe von Orchesterwerken und Solokonzerten sind entstanden. Dass Bertold Hummel außerdem Werke für Blasorchester geschrieben hat, ist wahrscheinlich nur „Insidern“ bekannt.

Inhaltsangabe:

Inhaltsverzeichnis Vorwort

  1. 1  Biographie1.1 Kindheit und Jugend 1.2 Studienjahre
    1.3 Erste Berufsjahre
    1.4 Lehrer und Professor
  2. 2  Bertold Hummel als Komponist und Lehrer
  3. 3  Bertold Hummels Werke für Bläser3.1. Kammermusik für Bläser 3.2. Blasorchesterwerke3.2.1. Sinfonietta, op.39
    3.2.2. Oregonsinfonie, op. 67
    3.2.3. Symphonische Ouvertüre, op. 81d 3.2.4. Musica urbana, op. 81c
    3.2.5. Three Hummel Figurines, op. 81f 3.2.6. Two Salutes to Max McKee
    3.2.7. Tombeau für PJK
    3.2.8. An die Musik, Fanfare und Hymne

Zum Schluss
Literatur- und Quellenverzeichnis

Über Denis Laile:

Denis Laile
Denis Laile

Denis Laile (Jahrgang 1980) ist als freischaffender Dirigent, Dozent und Musiklehrer tätig.

Er studierte von 2005 bis 2009 Blasorchesterleitung an der Musikhochschule der Musik-Akademie Basel bei Professor Felix Hauswirth und schloss dieses Studium mit der Diplomprüfung ab, wobei er im Hauptfach Dirigieren das beste Prädikat “mit Auszeichnung” erreichen konnte.

Von 2001 bis 2005 absolvierte Denis Laile ein Studium an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg im Breisgau. Hier belegte er den Studiengang “Lehramt an Realschulen” in den Fächern Musik und Mathematik und beschloss dieses Studium mit dem 1. Staatsexamen.

Die Grundlagen seiner Dirigierausbildung wurden zunächst über Kurse des Bundes Deutscher Blasmusikverbände (C3-Dirigentenkurs) geschaffen und anschließend besuchte Denis Laile den zweijährigen Lehrgang “Leitung von Blasorchestern” (B-Schein) an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen.

Denis Laile besuchte zahlreiche Meisterkurse und Fortbildungen im Fach Dirigieren bei Douglas Bostock, Johannes Schlaefli, Nicolas Pasquet, Mark Heron, Michael Dittrich, Jan Cober, Johann Mösenbichler, Bernd Ruf. Wichtige Erfahrungen konnte er hierbei in der Arbeit mit folgenden Orchestern sammeln: Texas University Wind Ensemble, Rundfunkblasorchester Leipzig, Militärmusik Oberösterreich, Militärmusik Kärnten, Sinfonisches Blasorchester Ulm, Sinfonisches Verbandsblasorchester Markgräflerland, Polizeimusik Wien, Aargauer Sinfonieorchester, Nordböhmische Philharmonie Teplice (Tschechien) und Donau Symphonie Orchester Budapest.

Denis Laile ist seit Dezember 2003 Dirigent des Blasorchesters der Schwarzwaldkapelle Münstertal und seit Mai 2013 Dirigent des Blasorchesters Winzerkapelle Oberbergen. Ebenso leitete er von August 2012 bis November 2013 in Interimstätigkeit das Blasorchester Musikgesellschaft Emmen (Schweiz). Von 2002 bis 2008 war er musikalischer Leiter des Musikvereins Ballrechten-Dottingen und von 2007 bis 2013 des Musikvereins Tunsel. Mit dem Bläserensemble 13, das er 2013 gegründet hat, erarbeitet er regelmäßig Konzerte mit anspruchsvoller Kammermusik, das Ensemble musiziert hauptsächlich als klassisches Doppelquintett (2 Flöten, 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Hörner, 2 Fagotte).

Er ist regelmäßig Dozent bei Dirigierkursen an der Musikakademie des Bundes Deutscher Blasmusikverbände (BDB) in Staufen sowie beim Zürcher Blasmusikverband, Winterthur (Schweiz) und als Juror bei Wertungsspielen und Wettbewerben tätig. Zudem ist er im Oktober 2010 in den Vorstand der Bläserjugend des BDBs als Leiter des Referats “Fachliche Bildung” gewählt worden, seit 2014 leitet er den Fachbereich “C-Lehrgänge” im BDB.

Sein Hauptinstrument ist die Trompete. Zu seinen Lehrern zählten unter anderem Christoph Karle, Karin Stock, Franz Leuenberger (Musik-Akademie Basel/Kammerorchester Basel) und Simon Lilly (Solo-Trompeter Kammerorchester Basel). Denis Laile arbeitet auch als Trompetenlehrer.

Ab Oktober 2015 nimmt er einen Lehrauftrag als Dozent für Ensembleleitung an der Hochschule für Musik Mainz wahr.

Einladungen zu Gastdirigaten führen in 2015 nach Kalavrita (Griechenland), Memphis (Tennesse, USA) und Espinho (Portugal).

Format: DinA4, Whitepaper, pdf, 88 Seiten.

€9.90 – In den Warenkorb enthält 19% Mwst.
Hier kannst Du den Beitrag in Deinen Sozialen Netzwerken teilen, Danke!
Alexandra Link

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.