Neue Musik für Bläserklassen und Vororchester

Neue Musik für Bläserklassen und Vororchester gibt es viel. Jedes Jahr erscheinen mehrere neue Titel, die als Ergänzungsliteratur zu den gängigen Bläserklassenschulen angeboten werden. Diese Art von neuer Musik meine ich jedoch nicht, wenn ich hier über „Neue Musik“ für Bläserklassen schreibe. In diesem Fall meine ich „Neue Musik“ im Sinne der modernen Literatur in zeitgemäßer, weiterentwickelter Tonsprache.

Ihre Kids in den Bläserklassen und Vororchester wollen nur Pop- und Filmmusik spielen? Nun, erstens glaube ich das nicht und zweitens läuft dann irgendetwas schief. Ich denke, man sollte den jungen Musikerinnen und Musiker Musik aus allen Epochen Nahe bringen. Vielleicht nicht in erster Linie Musik in einer neuen Tonsprache. Aber sicherlich ergänzend zu Werken des Barock, der Klassik oder Romantik auch.

Um Kindern zum ersten Mal mit experimenteller Musik in Kontakt zu bringen hat Hubert Hoche im Auftrag der Musikakademie in Hammelburg anlässlich des Festivals für Neue Musik „UNerHÖRTes“ im Jahr 2013 die [Sound]Spiele I entwickelt. Der Komponist schreibt zu diesem Werk im Vorwort: „… Es ist ein „Experiment“ mit dem Ziel, die Kinder zu sensibilisieren, dass „Klänge“ nicht nur auf herkömmliche Art erzeugt werden können. Damit einher geht ganz grundsätzlich eine Sensibilisierung der Hörgewohnheiten. Auch die durch dieses „Experiment“ entstehende Gruppendynamik ist ein beabsichtigtes Ziel dieser Komposition. Nicht zu vergessen ist, dass es sicherlich sehr viel Spaß macht, sich auf dieses Spiel einzulassen, der ein oder andere Lacher wird beim Erarbeiten unvermeidlich sein.“

Damit Ihr versteht, um was für eine experimentelle Komposition geht, hier ein kleiner Ausschnitt der Partitur:

Experimentelle Musik

Keine Angst vor diesen Zeichen, Skribbeln und Skizzen! Hubert Hoche liefert mit den „Noten“ eine ausführliche Beschreibung und Anleitung für den Dirigenten mit!

Viele Dirigenten und Bläserklassenleiter sind noch nie mit experimenteller Musik in Berührung gekommen. Viele haben vielleicht Angst, sich mit diesem Thema auseinander zu setzen. Hier steht Hubert Hoche gerne für einen Workshop oder einen Vortrag zum Beispiel im Rahmen eines Jugendfestivals, einer Verbands- oder Jugendleitertagung zur Verfügung. Weitere Informationen über das Workshop- und Vortragsangebot von Hubert Hoche findet Ihr hier: http://kulturservice.link/hubert-hoche/

Wagen Sie die Experimente mit Ihrer Bläserklasse oder Ihrem Vororchester. Versprechen kann ich viel Spaß und erstaunliche Kreativität der jungen Musikerinnen und Musiker!

Hubert Hoche
Hubert Hoche

Hubert Hoche hat noch weitere Literatur für Bläserklassen im 2. Jahr bzw. Vororchester geschrieben. Dazu gehört zum Beispiel [Sound]Cloud. In diesem kurzen – tonalen – Werk entsteht aus einer einfachen musikalischen Linie eine Klangwolke die das Publikum überflutet. Ganz nebenbei ist dieses Werk auch noch eine gute Übung für gleichmäßige, präzise Achtel im Orchester. Es kann also auch als rhythmische Übung angesehen werden. Auch dieses kleine Werk hat Hubert Hoche im Auftrag der Musikakademie Hammelburg für das Festival UNerHÖRTes geschrieben.

Übrigens wird es dieses Festival auch in diesem Jahr wieder geben. UNerHÖRTes findet vom 4. – 6. März in Hammelburg statt. Demnächst werde ich im Blasmusikblog ausführlich darüber berichten. Wer schon vorab Informationen möchte: http://www.musikakademie-hammelburg.de/index.php?id=404. Es wird auch ein Workshop für Bläserklassenleiter während dieses Festivals geben und sicherlich wird auch Hubert Hoche dort zu finden sein. Die ideale Gelegenheit mit ihm ins Gespräch zu kommen!

 

 

Hier kannst Du den Beitrag in Deinen Sozialen Netzwerken teilen, Danke!
Alexandra Link

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.