UNerHÖRTes – ein Wochenende im Zeichen neuer Blasorchesterliteratur für Bläserklassen und Jugendorchester

Alle Dirigenten, die auf der Suche nach neuen Ideen, zeitgemäßer Literatur, reizvollen zeitgenössischen Werken für Bläserklassen oder Jugendblasorchester sind, sollten sich am ersten Märzwochenende in die Bayerische Musikakademie Hammelburg aufmachen. „UNerHÖRTes“ wird Euch dort zu Ohren kommen. In drei unterschiedlichen Modulen wird an diesem Wochenende neue Literatur präsentiert und in verschiedenen Workshops erarbeitet und analysiert.

Festival UNerHÖRTesDas Festival „UNerHÖRTes“ findet in diesem Jahr schon zum vierten Mal statt und basiert auf einer Idee des Vereins „flammabis – zeitgenössische Musik e. V.“, der sich der Förderung neuer Literatur in zeitgemäßer Tonsprache verschrieben hat. In der Bayerischen Musikakademie Hammelburg und dem Nordbayerischen Musikbund hat der Verein den idealen Partner zur Durchführung dieses Festivals gefunden. Ziel der Veranstaltung ist es, neue musikalische Aspekte pädagogischer Blasorchesterliteratur an die Basis, nämlich musizierende Kinder und Jugendliche zu bringen und so einen wertvollen und nachhaltigen Beitrag zur Förderung zeitgenössischer Musik zu leisten. Im Vorfeld werden deshalb seit 2013 jedes Jahr Kompositionsaufträge vergeben, die dann beim Festival erstmals zu Hören sind.

Zur Vermittlung der neuen Werke stehen bei „UNerHÖRTes“ große Sinfonische Blasorchester zur Verfügung. Darunter die Bläserphilharmonie Werneck, das Symphonische Blasorchester des Musikverein Edelweiß aus Sulzbach am Main und das Sinfonische Blasorchester Kürnach.

Nicht nur „Hören“ sondern auch „Mitmachen“ ist in Hammelburg möglich: Für Bläserklassen und Jugendorchester wird jeweils ein Workshop angeboten, in der alle Teilnehmer jeweils zusammen ein großes Blasorchester bilden und gemeinsam mit den Komponisten die für dieses Festival neu geschriebene Musik erarbeiten.

Komponistenporträt von und mit Thomas Doss

Das Festival „UNerHÖRTes“ beginnt am Freitag, den 4. März 2016 ab 19 Uhr mit dem österreichischen Komponisten, Dirigenten und Pädagogen Thomas Doss. Er wird am Freitag Abend und am Samstag Morgen seine neuen Werke vorstellen und sie mit den Festival-Orchestern einstudieren. Durch diese „offenen Probe“ können die Teilnehmer die Werke nicht nur im Detail kennen lernen, sondern bekommen auch einen Einblick in die Arbeits- und Probenweise von Thomas Doss.

Am Samstag Nachmittag beginnt dann der zweite Teil der Veranstaltung.

Workshop 1: Ein Dirigentenworkshop anlässlich der Auftragskompositionen.

Nach einer Einführung in „UNerHÖRTer“ Musik mit Hubert Hoche, geht es zusammen mit den Komponisten Stephan Adam, Dirk Mattes und Christoph Wünsch an die Analyse der neu für dieses Festival geschaffenen Werke. Außerdem werden Dirigierproblematiken der neuen Werke, probendidaktische Aspekte und Einsatzmöglichkeiten in den Programmen der Bläserklassen und Jugendorchester von Tanja Berthold (Bläserklassenwerke) und Wolfgang Heinrich (JBO-Werke) besprochen. Nachmittags theoretisch, am Abend dann zusammen mit einem der Festivalorchester. Die Teilnehmer dieses Workshops 1 erhalten die Gelegenheit am Sonntag bei den Workshops für die Bläserklassen und Jugendorchester zu hospitieren.

Der Dritte Teil des Festivals findet dann am Sonntag ganztägig statt.

Workshop 2: Neue musikalische Aspekte pädagogischer Blasorchesterliteratur

Dieser Workshop bietet Bläserklassen und Jugendorchestern die Möglichkeit die Auftragskompositionen zusammen mit den Komponisten zu erarbeiten. Dabei werden alle Bläserklassen und Jugendorchester jeweils zu einem Orchester zusammengefasst. Teilnehmen können hier auch kleinere Ensembles, Gruppen oder einzelne Musikerinnen und Musiker. Gerade für Bläserklassen und Jugendorchester, die nicht komplett besetzt sind, eine tolle Möglichkeit mitmachen zu können!

Das Symposium am Sonntag Nachmittag bietet allen Teilnehmern des Wochenendes nochmals die Gelegenheit mit den Komponisten die neue Literatur und deren Verwendbarkeit zu diskutieren.

Zum Abschluß des Festivals konzertiert das Bayerische Polizeiorchester unter der Leitung von Johann Mösenbichler um 16 Uhr in der Klosterkirche in Hammelburg. Auf dem Programm stehen u.a. alle Auftragskompositionen zu „UNerHÖRTes“ 2016. Somit erhalten die Teilnehmer zum Abschluss den idealen Klangeindruck der noch kurz vorher geprobten Kompositionen. Dieses Benefizkonzert ist zu Gunsten der Nordbayerischen Bläserjugend.

Weitere Informationen sind auf der Website der Bayerischen Musikakademie Hammelburg zu finden: http://www.musikakademie-hammelburg.de/index.php?id=404

 

Hier kannst Du den Beitrag in Deinen Sozialen Netzwerken teilen, Danke!
Alexandra Link

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.

One thought on “UNerHÖRTes – ein Wochenende im Zeichen neuer Blasorchesterliteratur für Bläserklassen und Jugendorchester

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.