Wie hoch ist Dein monatliches Dirigentenhonorar?

Ja, ich weiß, über Geld spricht man nicht. Über sein Gehalt schon mal gar nicht. Und im deutschsprachigen Europa schon dreimal nicht.

Dennoch ist es vor allem für Dirigier-Anfänger wichtig zu wissen, “was man verlangen kann” bzw. was üblicherweise für eine Dirigenten-Tätigkeit im Monat so bezahlt wird. Immer wieder werde ich genau das gefragt und muß jedes Mal dabei passen…

Um für die Musikvereine und vor allem auch für die Dirigenten eine Hilfestellung bei der Honorar-Findung an die Hand zu geben habe ich eine Umfrage zu den momentan tatsächlich bezahlten Dirigentenhonoraren erstellt.

Die Umfrage ist aufgeteilt nach Ensemble-Arten:

  • Vororchester bzw. Kinderorchester
  • Jugendkapelle
  • Großes Blasorchester

Und nach Ensemble-Kombinationen:

  • Vororchester und Jugendkapelle
  • Vororchester oder Jugendkapelle und Großes Blasorchester
  • Vororchester, Jugendkapelle und Großes Blasorchester

Sie ist also sehr einfach gehalten. Der direkte Bezug zwischen Land, Ausbildung, Erfahrung, Zeitaufwand zum bezahlten Honorar fehlt zwar, die Umfrage wird dennoch ein gutes Bild der tatsächlich bezahlten Dirigentenhonorare abgeben.

Die Fragen nach Land, Ausbildung, Erfahrung und Zeitaufwand wird am Ende der Umfrage erfasst, so dass wir diese Ergebnisse auch auf die Gesamtzahl der Teilnehmer auswerten und darstellen können.

Wie oben schon erwähnt kommt diese Umfrage allen Dirigentinnen/Dirigenten und allen Musikvereinen zu Gute! Es ist für ein gutes Bild aber unbedingt notwendig, dass sehr viele mitmachen!

Liebe Dirigentinnen und Dirigenten, bitte schickt diesen Link an Eure KollegInnen weiter: https://www.umfrageonline.com/s/Dirigentenhonorare

Liebe Musikvereins-Vorstände, bitte schickt diesen Link an Eure Dirigenten weiter:
https://www.umfrageonline.com/s/Dirigentenhonorare

Und wenn Du ein Dirigent bist, geht es hier zur Umfrage:

Hier geht's zur Umfrage!

Die Umfrage ist bis zum 1. August 2017 online. Die Umfrage ist absolut anonym! Deine Antworten können nicht mit Dir persönlich in Verbindung gebracht werden. Weder Deine IP-Adresse noch Deine persönlichen Daten werden erfasst bzw. abgefragt! Für die Beantwortung der Fragen brauchst Du nicht einmal 3 Minuten!

Die Ergebnisse werden Ende August hier auf dem Blasmusikblog.com veröffentlicht.

Herzlichen Dank im Namen aller, die nach der Umfrage von den Ergebnissen profitieren!

 

[Werbung]

Was Blasmusiker unbedingt brauchen:

Hier kannst Du den Beitrag in Deinen Sozialen Netzwerken teilen, Danke!
Alexandra Link

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.

12 thoughts on “Wie hoch ist Dein monatliches Dirigentenhonorar?

  • 20. Juni 2017 at 15:24
    Permalink

    Hallo Alexandra,
    ein sehr interessantes Thema, ich bin auf die Ergebnisse der Umfrage gespannt.
    Was meines Erachtens noch fehlt ist die Frage ob man das örtliche Orchester in welchem man groß geworden ist dirigiert oder ob man als Dirigent ausserhalb des Wohnortes tätig ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass man im “Heimatorchester” ein niedrigeres Honorar bezieht wie ausserhalb.

    Reply
    • Alexandra Link
      20. Juni 2017 at 15:43
      Permalink

      Hallo Jo, danke für Deinen Kommentar. Bereits jetzt (nach wenigen Stunden online) wurde die Umfrage mehr als 250mal ausgefüllt. Das zeigt mir, dass sehr viele Interesse an diesem Thema haben. Ich habe versucht, die Umfrage so kurz und knapp wie möglich zu halten und mich auf die wichtigsten Dinge zu beschränken. Allerdings erschließt sich mir auch der Gedanke, warum ein Dirigent aus den eigenen Reihen weniger als ein externer bekommen soll, nicht ganz. Viele Grüße Alexandra

      PS Gerne die Umfrage weiter teilen und Eure Kolleginnen und Kollegen dazu einladen. Dankeschön.

      Reply
      • 20. Juni 2017 at 16:11
        Permalink

        Als Dirigent aus den eigenen Reihen ist man meist Mitglied im Verein, als Dirigent ausserhalb ist man zu meist angestellt.
        Auch von den Musikern wird erwartet, dass zu Hause geprobt wird und sich die Leute auf die Konzerte vorbereiten. Hier kommt man ganz lässig auch auf mehr als 20 Stunden monatlich. Klar ist der Zeitaufwand und die Verantwortung des Dirigenten noch größer…
        Trotzdem kann ich mir gut vorstellen, dass die Honorarforderungen im eigenen Verein niedriger sind wie bei einer Anstellung als Dirigent.

        Reply
      • 20. Juni 2017 at 17:35
        Permalink

        Hallo Alexandra. Ich denke das liegt daran, dass man als Mitglied des Vereins ja sowieso den Verein ehrenamtlich unterstützt, sei es als Musiker oder bei der Vorstandsarbeit. Wenn man das als Dirigent ebenso tun kann, wird man es gerne für ein niedriges (bis quasi kein) Honorar machen.

        Reply
  • 21. Juni 2017 at 17:44
    Permalink

    Danke für die Umfrage zum Dirigentenhonorar! Ich bin der Meinung, dass eine musikalische Ausbildung / Studium heutzutage offensichtlich für manche “wenig wert” hat, da man als Inhaber eines Musik-Staatsexamens / Bachelor- oder Masterstudiums immer noch mit dem dorfeigenen Dirigenten vor 30 Jahren verglichen wird. Dass das dadurch angebotene Honorar zwar damals einen netten Zusatzverdienst für meist anderweitig berufstätige Hobbydirigenten darstellte, jedoch heutzutage für einen Berufsmusiker meist nicht mit dem Anfahrtsweg und der damit verbundenen Zeit vereinbar ist, erkennen viele nicht. Zumal das angebotene Gehalt noch versteuert werden muss…

    Klar ist aber auch, dass viele Vereine aktuell nicht mehr Geld hierfür aufbringen können. Hier muss etwas geschehen! Zum einen werden bezahlte Auftritte immer weniger (Kleingruppierungen treten vermehrt in den Vordergrund), Helfer bei Festen sind kaum noch auffindbar und die staatlichen Zulagen lassen ebenfalls hierzulande zu wünschen übrig.

    Interessant wäre aber auch noch eine lokale Trennung der Umfrage. Ich wohne an der bayerischen / baden-württembergischen Grenze und erkenne hier bereits deutliche Unterschiede; von der Schweiz etc. gar nicht erst zu reden…

    Bin gespannt auf das Ergebnis,
    viele Grüße,
    Michi Fischer

    Reply
    • Alexandra Link
      21. Juni 2017 at 17:57
      Permalink

      Danke für Deinen Beitrag Michi. Es ist in der Tat ein Dilemma. Die Dirigenten werden immer besser ausgebildet, manche haben eine professionelle Ausbildung absolviert, aber die Musikvereine sind nicht in der Lage den dadurch “hochwertigeren” Dirigenten zu bezahlen. Einerseits können sie es nicht weil das Geld fehlt, andererseits wird eine bessere Entlohnung für eine bessere Leistung nicht eingesehen.

      Eine Unterscheidung der Honorare nach Länder wäre eine sehr aufwändige Umfrage, die dadurch auch sehr viel teurer werden würde (das Programm ist nicht kostenfrei). Ich weiß aber auch nicht, ob das wirklich für eine Definition von Richtlinien hilfreich sein könnte. Ein Profi der in Bayern dirigiert sollte doch auch bei gleicher Leistung in Baden-Württemberg das gleiche Honorar erhalten. Schweiz ist natürlich ein Sonderfall. Das Preisniveau unterschiedlicher Länder muß natürlich berücksichtigt werden. Vom Schweizer Blasmusikverband gibt es aber auch so viel ich weiß Richtlinien – werde mich da nochmals genau schlau machen.
      Auf die Umfrageergebnisse bin ich auch gespannt. Ich kann aber jetzt schon sagen, dass wir ein schönes Abbild der gezahlten Honorare bekommen, weil schon fast 500 DirigentInnen bei der Umfrage mitgemacht haben. Toll wäre es, wenn mindestens 1000 Dirigenten die Umfrage ausfüllen. Also gerne noch Werbung bei den Kollegen dafür machen.
      Viele Grüße
      Alexandra

      Reply
  • 22. Juni 2017 at 16:16
    Permalink

    Tolle Idee mit der Umfrage. Ich selbst bin Vorstand eines Vereins und würde gerne mal einen Schnitt durchs Land haben 🙂

    Reply
    • Alexandra Link
      23. Juni 2017 at 7:06
      Permalink

      Hallo Dennis, danke für Dein Kompliment. Mit der Umfrage bekommen wir wenigstens eine Idee davon, was momentan “üblich” ist.
      Die Umfrage haben mittlerweile schon mehr als 500 Dirigenten ausgefüllt. Das ist zwar schon eine ganz gute Zahl, 1000 wären aber besser. Die Umfrage deshalb gerne per Mail weiterleiten (für die Dirigenten, die auf FB nicht so aktiv sind) und auf Facebook verbreiten. Danke!
      Viele Grüße

      Reply
  • 1. September 2017 at 11:53
    Permalink

    Hallo Alexandra,
    danke für die Umfrage zum Dirigentenhonorar! Sind die Ergebnisse schon online?
    Viele Grüße

    Reply
    • Alexandra Link
      1. September 2017 at 12:08
      Permalink

      Hallo Carlos,
      die Umfrage ist abgeschlossen. Die Ergebnisse konnte ich wegen diversen Reisen (Utrecht, Kerkrade, Marktoberdorf) und meinen Ferien noch nicht veröffentlichen. Ich hoffe, ich schaffe es nächste Woche!
      Viele Grüße
      Alexandra

      Reply
  • 25. September 2017 at 19:27
    Permalink

    Hallo Alexandra
    Ich würde mich über eine zeitnahe Veröffentlichung Dirigentenhonorare freuen. LG Matthias Beno

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.