Adventskalender Türchen #21

Was ist “Sinfonische Blasmusik” und was bedeutet Dir die “Sinfonische Blasmusik“?

Joachim Buch, Musikalienhändler in München, Posaunist in der Stadtkapelle Buchloe und Redakteur für mehrere Blasmusik-Fachzeitschriften äußert sich heute zum Thema “Sinfonische Blasmusik”:

Sinfonische Blasmusik ist für mich nicht nur am Repertoire sondern auch an der Art des Musizierens (v.a. die Art der Artikulation) festzumachen, ebenso an der Art des Tonsatzes bzw. der Verarbeitung der Themen. Ein total trocken gespieltes „Irish Tune“ (Percy Grainier) ist für mich keine sinfonische Blasmusik. Eine mit „großem Ton“ gespielte Konzertpolka wie „Prager Gassen“ kann sich aber schon in Richtung Sinfonische Blasmusik bewegen.
Die Besetzung ist auch nicht ganz von der Hand zu weisen. Die gesamte Instrumentenpalette muss sicherlich nicht vorhanden sein, aber es grenzt natürlich schon an Anmaßung, wenn ein Orchester mit einer Oboe als Aushilfe sich allein deshalb als „sinfonisches Blasorchester“ bezeichnet.

Was das Hör-Repertoire angeht, steht die Sinfonische Blasmusik zusammen mit der klassischen Musik ganz vorne. Das aktive Musizieren und Üben (Bassposaune /  Bariton) kommt für mich leider viel zu kurz, da ich 70 Kilometer zur Arbeit pendle und daneben für mehrere Fachteitschriften und lokale Tageszeitugsredaktionen journalistisch tätig bin.”

Joachim Buch

 

Wenn Ihr keinen Beitrag zu diesem Thema verpassen möchtet, könnt Ihr gerne den Blasmusikblog Newsletter abonnieren:

Hier kannst Du den Beitrag in Deinen Sozialen Netzwerken teilen, Danke!
Alexandra Link

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer informiert!

Gib hier Deine Mail-Adresse ein, um eine Nachricht zu bekommen, sobald ein neuer Beitrag online ist.