Gemeinsam neu starten – Perspektiven für Musikvereine nach der Pandemie!?

Datum/Zeit
Date(s) - 11/11/2021 - 14/11/2021
0:00

Kategorien


Save the Date & Call for papers

Musikvereine sind durch die Pandemie stark betroffen: Proben und Konzerte müssen ausfallen, das regelmäßige soziale Miteinander verlagert sich in Chat-Gruppen und Videokonferenzen, das Musizieren beschränkt sich auf das Üben zuhause oder in Kleingruppen im Freien. Die Zeiten sind unsicher: Wann wird ein Alltag ohne Einschränkungen wieder möglich sein? Werden alle Musiker*innen trotz der langen Unterbrechung wieder zur Probe kommen? Wie steht es um das musikalische Niveau in den Gruppen?

Mit der Austauschtagung „Gemeinsam neu starten“ (11.-14.11.2021, digital) möchte die Hochschule für Musik Freiburg diese Fragen aufgreifen. Mit Vertreter*innen der Musikvereinsszene und anderer Institutionen musikalischer Bildung sollen Ideen diskutiert werden, wie Problemen und Schieflagen während der Pandemie begegnet wurde – etwa durch innovative Online-Probenformate uvm. Zudem sollen gemeinsam Ideen und Vorhaben entwickelt werden, wie ein Neustart im Musikverein gelingen kann.

Neben der Auseinandersetzung mit den Herausforderungen der (Amateur-)Musikszene in der Pandemie, soll die Tagung dazu dienen, sich verstärkt bewusst zu machen, wo die Zielsetzungen von Musikvereinen liegen, welche Alleinstellungsmerkmale Musikvereine auszeichnen und wo es Gemeinsamkeiten und Parallelen zur Arbeit von Musikschulen, Schulen und Musikhochschulen gibt. Diese Standortbestimmung soll Kooperationen befördern. Schließlich wird es für alle Institutionen zunehmend wichtig, zusammenzuarbeiten, etwa um den Nachwuchs zu stärken.

Wir rufen alle Mitglieder der Musikvereine und Verbände ebenso wie Forscher*innen, die sich mit Musikvereinen beschäftigen, dazu auf, durch Praxisberichte, Workshops, Vorträge, Roundtables und Diskussionen etwas zu dieser Tagung beizutragen.

Unter der Mailadresse j.borchert@mh-freiburg.de können bis zum 27.8.2021 Beiträge und Themenvorschläge zu folgenden Formaten eingereicht werden:

  • Praxisberichte aus den Vereinen bzw. Verbänden (z. B. zum Umgang mit pandemiebedingten Problemen im Vereinsalltag oder zu Strategien des Neustarts)
  • Workshops (z. B. zu innovativen (digitalen) Formaten)
  • Wissenschaftliche Referate (20 Min. + Diskussion)
  • Themenvorschläge für Podiumsdiskussionen und Roundtables

Der Vorschlag sollte eine Überschrift, alle Namen der Präsentierenden und eine Kurzbeschreibung des Themas(max. 300 Wörter) enthalten und als PDF eingesandt werden.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Zur Tagungsanmeldung versenden wir nach Zusammenstellung des Programms Ende September eine gesonderte Einladung!

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.

Immer informiert!

Gib hier Deine Mail-Adresse ein, um eine Nachricht zu bekommen, sobald ein neuer Beitrag online ist.