Starthilfe für die Amateurmusik – Landesmusikjugend BW zeigt Wege für zukunftsfähige Vereinsarbeit

Datum/Zeit
Date(s) - 23/10/2021
9:30 - 16:00

Kategorien


Nach dem langen Corona-Stillstand braucht die Amateurmusik in Baden-Württemberg einen guten Neustart. Vor allem im Kinder- und Jugendbereich muss nicht nur ein musikalischer Bildungsrückstand aufgeholt werden, sondern vor allem ein Anreiz geschaffen werden, der Musik im Verein und im eigenen Leben wieder einen zentralen Platz einzuräumen.

KONZEPTE FÜR EIN EFFEKTIVES DURCHSTARTEN

Mit ihrer digitalen Konferenz „Neustart Musikland BW“ am 23. Oktober 2021 von 9:30 bis 16:00 Uhr schafft die Landesmusikjugend einen Rahmen, in dem sich Akteurinnen und Akteure aus Vereinen und Ensembles der Amateurmusik über ihre Erfahrungen austauschen, ihre Methodenkompetenz erweitern und neue Impulse mit in ihre eigene Vereins- und Jugendarbeit nehmen können.

FÜNF THEMENFELDER FÜR DEN FACHLICHEN INPUT

Das Zentrum der Konferenz bilden ein Fachvortrag und vier Workshops, von denen jeweils zwei parallel laufen. Es lohnt sich also durchaus nicht alleine teilzunehmen, sondern weitere Mitstreiterinnen und Mitstreiter zur Tagung anzumelden, um alle Impulse mitnehmen zu können.

Den Auftakt macht Felix Meybier mit seinem Vortrag über Motivation und Wertschätzung im Verein. Als Chorleiter, Dirigent, aber auch aktiver Sänger und Musiker kennt er alle Seiten des aktiven Vereinslebens, hat Erfahrung darin, wo es im Getriebe auch mal knacken kann. Praxisnah und nah an der Amateurmusik gibt er Tipps, wie eine motivierende Vereinsarbeit gelingen kann.

Hieran schließen sich die Workshops „Finanzierung“ mit Jonathan Wahl, „Zielfindung“ mit dem Kompetenznetzwerk Neustart Amateurmusik, „Nachwuchsgewinnung“ mit Katharina Burger und „Kooperation“ mit Bruno Seitz an. Die genauen Inhalte der Workshops finden sich Ende des Monats auf der Website www.landesmusikverband-bw.de/neustart. Im Oktober wird dann die offizielle Konferenzwebsite, der digitale Proberaum, gelauncht.

WICHTIGE ZUSAMMENARBEIT VON VERBÄNDEN UND INSTITUTIONEN

Die Landesmusikjugend Baden-Württemberg ist der größte Interessensvertreter der Jugend in der Amateurmusik im Südwesten. Daher ist es besonders bemerkenswert, dass nicht nur Vertreterinnen und Vertreter der hier organisierten Verbände sich eingebracht haben, sondern auch Bande zu weiteren Institutionen wie zum Beispiel dem Kompetenznetzwerk Neustart Amateurmusik geknüpft werden konnten. Ein starkes Netzwerk bringt die Vereine und Ensembles der Amateurmusik langfristig voran.

Informationen und Anmeldung unter:

www.landesmusikverband-bw.de/neustart

 

Die Landesmusikjugend Baden-Württemberg (LMJ) ist die Jugendorganisation des Landesmusikverbandes. Ihr gehören die Jugendorganisationen der im LMV zusammengeschlossenen Amateurmusikverbände an. Wenn ein Verband keine eigenständige Jugendorganisation hat, ist er selbst Mitglied der Landesmusikjugend.

Die LMJ fördert die Jugendarbeit im Bereich der Musik, sie führt gemeinsame Veranstaltungen durch, behandelt überfachliche Jugendfragen und Fragen von grundsätzlicher Bedeutung. Und sie vertritt die gemeinsamen Interessen ihrer Mitglieder.

Pressekontakt:

Eva Weissmüller

Landesmusikjugend Baden-Württemberg

im Musikzentrum Baden-Württemberg

Eisenbahnstr. 59

73207 Plochingen

weissmueller@landesmusikjugend-bw.de

 

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.

Immer informiert!

Gib hier Deine Mail-Adresse ein, um eine Nachricht zu bekommen, sobald ein neuer Beitrag online ist.