Top Ten der Sinfonischen Blasmusik: Die Ergebnisse!

Zunächst einmal herzlichen Dank an alle, die bei der Umfrage mitgemacht haben und jeweils drei Lieblingswerke aus dem Repertoire für Sinfonisches Blasorchester genannt haben. Insgesamt haben 306 Blasmusikerinnen und Blasmusiker mitgemacht. Hauptsächlich aus dem deutschsprachigen Gebiet (Deutschland, Österreich und Schweiz) aber auch aus den Niederlanden und aus Litauen! Es wurden insgesamt 918 Werke genannt. Die Bandbreite an genannten Originalwerken ist riesig. Dennoch haben sich zwei eindeutige Sieger herauskristallisiert.

Zum Ergebnis ist zunächst zu sagen, dass es natürlich nicht repräsentativ ist. Es zeigt lediglich ein Stimmungsbild der Blasmusikblog-Leser. Zusätzlich haben die Kolleginnen und Kollegen aus Lettland mobil gemacht und dazu aufgerufen, vermehrt ein Stück eines lettischen Komponisten zu nennen – das macht sich im Ergebnis also bemerkbar.

Nun aber endlich zum Ergebnis:

Platz 9 / 10   mit jeweils 9 Nennungen: Concerto d’amore von Jacob de Haan und Extreme Make-Over von Johan de Meij

Platz 8            Lincolnshire Posy von Percy Grainger mit 13 Nennungen

Platz 7            Oregon von Jacob de Haan mit 17 Nennungen

Platz 6            First Suite for Band von Gustav Holst mit 18 Nennungen

Platz 5            Fantasy on Latvian Folk Songs von Rihards Zalupe mit 22 Nennungen

Platz 4            El Camino Real von Alfred Reed mit 23 Nennungen

Platz 3            Imagasy von Thiemo Kraas mit 26 Nennungen

Platz 2 / 1      Mit jeweils 48 Nennungen: Symphnony # 1 The Lord of the Rings von Johan de Meij und Armenian Dances von Alfred Reed

Von einigen Komponisten wurden mehrere Werke genannt. Ich habe durchgezählt, wie oft ein Komponist genannt wurde und hier ist das Ergebnis:

Platz 10          Bert Appermont (19 Werknennungen)

Platz 9            Rihards Zalupe (22 Werknennungen, forciert von Litauen)

Platz 8            Philip Sparke (24 Werknennungen)

Platz 7            Otto M. Schwarz (25 Werknennungen)

Platz 6            James Barnes (27 Werknennungen)

Platz 5            Gustav Holst (30 Werknennungen)

Platz 4            Thiemo Kraas (32 Werknennungen)

Platz 3            Jacob de Haan (36 Werknennungen)

Platz 2            Johan de Meij (76 Werknennungen)

Platz 1            Alfred Reed (87 Werknennungen)

Somit gehören Alfred Reed, Johan de Meij und Jacob de Haan zu den beliebtesten Komponisten der Blasmusikblog-Leser.

 

[Werbung]

Die Titel in diesem Beitrag (alle grün markiert) sind mit sogenannten Affiliate-Links hinterlegt, die direkt in den Online-Shop des Hebu-Musikverlags führen. Dort findet Ihr weitere Informationen zu Schwierigkeitsgrad, Lieferbedingungen und Preis und natürlich noch viele weitere Werke. Wenn Ihr Euch entschließt, eines dieser Werke dort zu bestellen fließt ein kleiner Beitrag für die Arbeit und zur Unterstützung des Blasmusikblog.com an die Autorin. Dazu bitte direkt auf den Link klicken. Der Hebu-Musikverlag trägt somit zum Fortbestand dieser Plattform bei. Die Autorin bleibt in ihrer journalistischen Arbeit jedoch frei, unabhängig und selbstständig.

 

 

 

Hier kannst Du den Beitrag in Deinen Sozialen Netzwerken teilen, Danke!
Alexandra Link

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.

5 thoughts on “Top Ten der Sinfonischen Blasmusik: Die Ergebnisse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.