Blasmusikblog Monatsrückblick Juli 2022

Mein Juli 2022 begann mit Blasmusik und endete mit jeder Menge Blasmusik!

Ein schönes Beispiel, wie Blasmusik die Menschen verbindet, ist der Ausflug des Königlichen Musikverein Concordia Recht (Belgien, Deutschsprachige Gemeinschaft) zu uns in den Breisgau. Vor ein paar Jahren habe ich Jochen Mettlen von diesem Blasorchester in seiner Eigenschaft als Mitarbeitender an der Verbandszeitschrift des belgischen Musikverbands Födekam und Rainer Gehri, als Vize-Präsident des BDB und Präsident des Blasmusikverbands Kaiserstuhl-Tuniberg zu einer Multiplikatorenreise nach Markneutkirchen in die Erlebniswelt Musikinstrumentenbau eingeladen. Bei einem privaten Besuch von Jochen mit ein paar Freunden am Tuniberg (ich habe ihnen damals die schönen Ferienwohnungen auf Walter’s Ferienhof in Freiburg-Opfingen vermittelt) haben Jochen und Rainer ihre Freundschaft vertieft. Damals versprach Rainer, wenn Jochen mit seinem Musikverein einen Ausflug zu uns machen möchte, dann organisiert er alles. So geschehen am ersten Juli-Wochenende! Inklusive Rebenfahrt durch den Tuniberg, einem kleinen Konzert in Walter’s Ferienhof und einem Unterhaltungskonzert auf dem Peter-und-Paul-Fest meiner Heimatgemeinde Hartheim, in der mein Bruder Christian der Vorstand der Trachtenkapelle ist.

Jochen Mettlen dirigiert den Königlichen Musikverein Konkordia Recht aus Belgien bei einem gemütlichen Unterhaltungskonzert auf dem Ferienhof Walter auf dem Tuniberg bei Freiburg.
Jochen Mettlen dirigiert den Königlichen Musikverein Konkordia Recht aus Belgien bei einem gemütlichen Unterhaltungskonzert auf dem Ferienhof Walter auf dem Tuniberg bei Freiburg.

Im Juli 2022 hatten wir Blasmusiker:innen die Qual der Wahl: Drei große Events standen uns in diesem Monat zur Auswahl. Zunächst die Innsbrucker Promenadenkonzerte – fast jeden Tag ein Konzert, meist mit Blasorchestern, in der Innsbrucker Hofburg. Jedes Wochenende ein Wettbewerb beim WMC – World Music Contest in Kerkrade/Niederlande. Und schließlich die WASBE-Konferenz in Prag. Meine Wahl – ich musste eine treffen… – fiel auf die WASBE-Konferenz in Prag. Es ist nicht zu erwarten, dass diese so bald wieder in Europa stattfindet, da sie jetzt drei Mal in Folge auf diesem Kontinent stattfand. Die nächste wird im Jahr 2024 in Süd-Korea sein und danach steht sicherlich (meine Vermutung) wieder einmal Amerika auf dem Plan. Ganz verzichtet auf den WMC in Kerkrade habe ich jedoch nicht.

Über die WASBE-Konferenz habe ich hier auf dem Blasmusikblog ausführlich berichtet (siehe weiter unten). Während ich diesen Beitrag schreibe läuft nebenher im Livestream der Concert Contest in Kerkrade. Was für eine tolle Einrichtung! Ich sitze zuhause auf dem Balkon und schaue und höre WMC! Nebenher wird gechattet per WhatsApp mit Freunden vor Ort in der Rodahal in Kerkrade. Gut, schöner wäre es, direkt dort zu sein. Wichtig ist mir bei diesen Anlässen ja immer der direkte Austausch mit anderen Blasmusikbegeisterten… Momentan bin ich noch sehr gespannt, wie der Concert Contest ausgeht. Gestern, Samstag, habe ich schon ein hervorragendes belgisches und ein spannendes Schweizer Blasorchester gehört.

Hier sind die erschienenen Beiträge aus dem Juli 2022:

18. Juli 2022 Let’s Go Wild – Kinderkonzert beim Musikverein Schweinberg
25. Juli 2022 WASBE-Konferenz in Prag – Meine ersten Erkenntnisse und die Vorträge
27. Juli 2022 WASBE-Konferenz in Prag – Die Konzerte und aufgeführten Werke
31. Juli 2022 WASBE-Konferenz in Prag – Der Kompositionswettbewerb und was sonst noch wichtig war

Ankündigung der Zukunfstwerkstatt des MV St. Valerius Baar im dortigen Gemeindeblatt
Ankündigung der Zukunfstwerkstatt des MV St. Valerius Baar im dortigen Gemeindeblatt

Die letzten sieben Monate waren für mich sehr busy und umtriebig. Meine bisherige Bilanz im Jahr 2022:

14 Zukunftswerkstätten in Musikvereinen
3 Workshops Teambasiertes Vereinsmanagement in Musikvereinen (Vorbereitung der Umstellung)
5 Tages-Workshops in Musikverbänden (4x Zukunft der Musikvereine, 1x Teambasiertes Vereinsmanagement)
18 Online-Seminare

Jetzt ist erst einmal Sommerpause und die einzige Reise, die ich unternehme, wird die in meinen bevorzugten Ferienort Morcote im Tessin (CH) sein… Ab dem 1. September geht es dann wieder los und ich freue mich schon jetzt auf meine erste Reise, die mich nach einem kurzen Abstecher nach Köln zuerst in den hohen Norden zum KMV Stade führt!

Euch allen eine schöne Sommerpause. Lasst es Euch gut gehen!
Herzliche Grüße
Eure Alexandra

PS Das Beitragsbild zeigt eines der berühmten Eife-Maare. Ich war dieses Jahr schon zwei Mal in der Eifel…

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.