Donnerstag, Juli 18, 2024
Allgemein

Blasmusikblog Monatsrückblick Oktober 2022

Wir stecken alle in der Vorbereitung unserer Konzerte! Wie toll ist das denn bitte? Nach diesen unleidigen C-Jahren haben unsere Konzerte eine ganz neue Bedeutung bekommen: Sie sind nicht mehr selbstverständlich. Wir sind ein Stück dankbarer geworden, wenn wir unsere Konzerte wie geplant durchführen können. Und wir erkennen, was uns in der proben- und Konzert-freien Zeit gefehlt hat.

Auch ich habe zur Zeit eine Probe nach der anderen. Von meinen Konzerten berichte ich am Ende dieses Monatsrückblicks, da sie alle drei im November stattfinden.

Bevor ich zum eigentlichen Monatsrückblick komme, möchte ich Euch von einem besonderen Award berichten, der im Oktober in Österreich verliehen wurde: Der Juventus Music Award. Der „JUVENTUS MUSIC AWARD – der Innovationspreis der Österreichischen Blasmusik“ ist ein Würdigungspreis, der von der ÖBJ für besonders nachhaltige Projekte vergeben wird, welche die Gemeinschaft in der Blasmusik fördern. Der diesjährige Juventus Music Award wurde im Rahmen des Bundeswettbewerbs “Spiel in kleinen Gruppen”, der am 22. Oktober in Wels / Oberösterreich stattfand, verliehen. Den 1. Preis hat die Bürgerkapelle Gries bei Bozen für das Blasmusikoper-Projekt Blasmusikpop mit der Musik von Thomas Doss gewonnen. Bevor ich Euch lang darüber erzähle, hier ein Einblick in die Oper, die vier Mal in den Städtischen Bühnen Bozen aufgeführt wurde:

Link zur Mediathek Rai Südtirol – Blasmusikpop

Es lohnt sich, die Dokumentation bis zum Ende zu sehen!

Den 2. Preis teilt sich übrigens Der Klang des weißen Goldes vom Salzburger Blasmusikverband, das ich hier schon auf dem Blasmusikblog vorgestellt habe, mit Paula und Max entdecken die Blasmusik vom Musikverein Waldneukirchen.

Was war sonst noch so los im Oktober? Neben Zukunftswerkstätten, Online-Seminaren und Workshops zum Teambasierten Vereinsmanagement durfte ich beim ersten Jugendreferent:innen-Tag im Salzburger Blasmusikverband einen halben Tag gestalten. Wir hatten viel Spaß bei Allegro con fuoco – Das musikalische Speed-Dating© und die 65 Teilnehmer:innen wurden mit jeder Menge Input und Ideen für ihre Arbeit in ihren Heimat-Vereinen gefüttert. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Hannes Kupfner, für die Einladung und die Möglichkeit der Moderation des musikalischen Speed-Datings. Für mich war das der schönste Anlass in diesem Oktober.

Allegro con fuoco - Das musikalische Speed-Dating©
Allegro con fuoco – Das musikalische Speed-Dating©

Ein ganz wunderbares Konzert habe ich am Tag der Deutschen Einheit im Burghof Lörrach erlebt mit den Südbaden Symphonics unter der Leitung von Gordon. Höhepunkte und passend zum Tag: Die Geschichte von Anne Frank von Otto M. Schwarz mit Erzählerin und das Werk 70 Jahre Grundgesetz von Guido Rennert. Tolle Musik. Klasse musiziert. Vorbildliches Konzert. Ich habe sehr genossen.

Südbaden Symphonics unter der Leitung von Gordon Hein
Südbaden Symphonics unter der Leitung von Gordon Hein

Einen weiteren tollen Konzertabend habe ich beim Musikverein Prechtal (Elzach) verbracht. Thomas Doss leitete die erste Hälfte des Konzertprogramms, u. a. mit der Uraufführung der neuen Ouvertüre Overture Con Spirito. Tolle Leistung des Orchesters, die Musik der Overture Con Spirito “rassig, spritzig, feurig”.

Thomas Doss & Alexandra Link

So, nun aber zum Anlass dieses Beitrags: Der Rückblick auf die Beiträge.

5. Oktober 2022 Hilfe! Wir finden keinen 1. Vorsitzenden…
10. Oktober 2022 Offene Türen beim Musikverein: kreativ anders! – Der Maus-Türöffner-Tag beim Musikverein Seevetal
20. Oktober 2022 Doobidoo – für Blasinstrumente weihnachtet es ab sofort!
24. Oktober 2022 Das Freiburger Blasorchester – von seinen Ursprüngen als Musikverein Haslach bis heute
27. Oktober 2022 40+ Möglichkeiten, um junge Musiker:innen aus unseren Musikvereinen zu vergraulen

Für mich steht ab heute, Montag, 31. Oktober, eine ganze Probenwoche an: Ich spiele Piccolo im Orchesterprojekt Benefiz – Musik und Kultur für andere unter der Leitung von Bernhard Volk in Emmendingen. Dieses Orchesterprojekt findet in der Regel alle zwei Jahre statt. Ich war schon oft dabei und habe da u. a. bei den Dirigenten Ignatius Wang, Harry D. Bath, Jan de Haan, James Curnow, Jan Van der Roost und Johan de Meij musiziert. Das diesjährige Programm ist nicht “ohne”:

Sea Songs – Ralph Vaughn Williams
Earth and Water – Philip Sparke (Zwei Sätze aus der Sinfonie Earth, Water, Sun, Wind)
Symphony No. V, Elements – Julie Giroux (Drei Sätze daraus)
Choreography – Robert Sheldon
Bulgarian Dances (Part II) – Franco Cesarini
Phantom of the Opera – Lloyd Webber / Johan de Meij

Benefizkonzerte Emmendingen
Benefizkonzerte Emmendingen

Gleich eine Woche später lädt das Freiburger Blasorchester zum Jahr100Konzert. Das Programm:

Guajira Ouverture – Victoriano Valencia Rincón, Uraufführung!
Carmen Symphony – Georges Bizet, transkr. Patterson
Sueño Austral – Daniel Freiberg, Uraufführung! Mit den Barcelona Clarinet Players
West Side Story Symphonic Dances – Leonard Bernstein, Arr. Paul Lavender
The Musketeers – Oscar Navarro, mit den Barcelona Clarinet Players
Und eine “heiße” Zugabe, die an dieser Stelle natürlich nicht verraten wird.

Jahr100Konzert Freiburger Blasorchester
Jahr100Konzert Freiburger Blasorchester

Beide Programme knackig, ich sag’s Euch… Aber toll und wir geben alles und ich mein allerbestes! Ich freue mich riesig drauf.

An dieser Stelle nochmals der Hinweis, dass Ihr Eure Konzerte über den Blasmusikblog bewerben könnt. Dazu brauche ich einen Pressetext (Word-Dokument), das Plakat / den Flyer und Fotos. Die Veröffentlichung kostet derzeit 48 Euro plus MWSt. Darin enthalten ist nicht nur die Veröffentlichung auf dem Blasmusikblog, sondern auch die mehrfache Verbreitung in meinen Social-Media-Kanälen. Meldet Euch gerne, wenn ich für Euch veröffentlichen soll: alexandra@kulturservice.link.

Ich wünsche Euch allen sehr viel Spaß bei Euren Konzerten. Und an dieser Stelle wie immer:

Bleibt mir bitte gewogen, herzliche Grüße,
Eure
Alexandra

©Beitragsbild: AL, Kleine Auszeit am Achensee nach meinem Engagement beim Salzburger Blasmusikverband.

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert