Sonntag, Juli 14, 2024

NEOwind ! Das immersive Klangereignis

Datum/Zeit
Date(s) - 19/08/2023 - 27/08/2023
0:00

Kategorien


Eintauchen in Klangwelten, sich in fremde Welten tragen lassen. Ein Klangspektakel ohne Anfang und Ende – schwebend, verschmelzend, verwirrend, Neues erschaffend, Altes aufgreifend. Das ist NEOwind !

Das Blasorchester Baden Wettingen geht einmal mehr neue Wege. Die Fusion von symphonischer Blasorchestermusik und elektronischer Musik lässt Klangdimensionen entstehen, die nur selten zu hören sind. Die Badenfahrt lässt gerne Neues entstehen und verschiedene Welten zusammenführen. NEOwind ! macht dies hörbar.

Der künstlerische Leiter Christian Noth entwickelt mit Stefan Aeby (Rhodes & Electronics) ein repetitives Klangkonzept, welches nahtlos aneinandergereiht zur Aufführung kommt. Speziell für NEOwind ! schreibt der Schweizer Komponist Stephan Hodel ein Orchesterwerk, welches anlässlich der NEO- Badenfahrt zur Uraufführung kommen wird.

NEOwind ! – ein Kulturbeitrag, der auf den ersten Blick fern dem festlichen Treiben erscheinen mag, jedoch einen magischen Moment zum Innehalten bietet!

NEOwind !

Bis der Schlussakkord im Treiben der Badenfahrt verhallt.

 Sphärisch windige Klänge durchdringen die Stille, nehmen Fahrt auf und integrieren das Orchester fliessend. Stetig entwickelt das Blasorchester zusammen mit dem Musiker Stefan Aeby das immersive Klangereignis.

Verstrickungen, Ergänzungen, Überlagerungen – neue Klangwelten entstehen. Die Musik fliesst unaufhörlich, mal fein, mal vehement. Nach vierzig Minuten wiederholt sich das Klangkonzept weitere Male, bis der Schlussakkord im Treiben der Badenfahrt verhallt.

Die Wiederholung ist Programm. Durch kleinste Veränderungen in der Melodik und Rhythmik entwickeln sich die musikalischen Motive repetitiv und drängen unaufhörlich voran. Es entsteht ein ostinatives Pulsieren, welches förmlich in Ekstase mündet.

 

PulseRandall D. StandridgeMinimal Music
On my Way homeThéo SchmittMinimal Music
In C-DorianFrank TicheliMinimal Music
NEO- KompositionStephan HodelNeue Musik
Minimalist DancesMatt ConawayMinimal Music

 

Stefan Aeby steuert die elektronische Musik, improvisiert auf dem Rhodes und schafft eine noch nie dagewesene Klangdimension. Dank seinen Überleitungen verzahnen sich die Werke musikalisch – ein stetiger NEOwind ! voller Kraft.

Der Höhepunkt ist das neue Werk von Stephan Hodel welches für NEOwind ! komponiert und an der Badenfahrt uraufgeführt wird. Des Weiteren wird Théo Schmitt‘s «On my Way home» als Erstaufführung zu hören sein, gepaart mit anderen Orchesterwerken im Stile der Minimal Music.

Unser Projekt NEOwind ! wird massgeblich durch die NEO- Badenfahrt und die Kulturstiftung Pro Argovia gefördert.

Ort

Mättelipark                Bühne «Nüünevierzg»

Daten

Samstag                    19. & 26. August 2023        12 – 14 Uhr

Sonntag                     20. & 27. August 2023        14 – 16 Uhr

 

Die Künstler

Stefan Aeby, Rhodes & Electronics:

Der Pianist Stefan Aeby aus Fribourg spielt in zahlreichen Bands der Schweizer Jazzszene. Besonders zu erwähnen sind neben seinem eigenen «Stefan Aeby Trio» vor allem Christoph Irnigers «Pilgrim», das «Lisette Spinnler Quartet» und die Band «Jøøn» mit Matthieu Michel. Stefan Aeby doziert an der Zürcher Hochschule der Künste ZhdK sowie der Musikhochschule HEMU in Lausanne.

(http://stefanaeby.com)

 

Stephan Hodel, Komponist:

Nach Studien an der Musikhochschule Luzern vervollständigte Stephan Hodel seine musikalische Ausbildung im Fach Jazz-Arrangement am Berklee College of Music in Boston sowie in Komposition bei Joseph Horovitz am Royal College of Music London. Seine Kompositionen übergreifen verschiedene Gattungen der Musik, von der Bigband bis zur Symphonie. Hodel lebt und arbeitet als freischaffender Komponist in Bern und doziert an der Hochschule der Künste Bern.

(stephanhodel.com)

 

Christian Noth, künstlerische Leitung / Dirigent:

Christian Noth unterrichtet in Zürich Trompete und leitet neben dem BBW auch das Blasorchester der SJMUZ. Sein musikalisches Engagement ist breit, vom klassischen Orchester bis zur Rockband «GUSTAV». Mit Projekten wie «Kunstkalendarium», «Klangschichten Schichtklänge» & «Wassermusik – für Brunnen und Blasorchester» entwickelt er immer wieder neue Konzepte, um die Blasmusik neu zu denken.

 

Blasorchester Baden Wettingen

Wer wir sind

Das Blasorchester Baden Wettingen (BBW), unter der Leitung von Christian Noth, spielt mit gut 50 Musikerinnen und Musikern in Harmoniebesetzung. Der Verein ging 2015 nach dreijähriger Spielgemeinschaft zwischen den beiden traditionsreichen Vereinen Stadtmusik Baden und Jägermusik Wettingen hervor.

Das Orchester ist bekannt für seine thematischen Konzerte, die rege Zusammenarbeit mit Solistinnen und Solisten und der Experimentierfreudigkeit mit aussergewöhnlichen Projekten.

Das BBW bietet Nachwuchstalenten und Künstlern der Region eine Plattform für solistische Auftritte. Es engagiert sich bei der Nachwuchsförderung insbesondere mit gemeinsamen Auftritten mit der Jugendmusik. Das BBW nimmt mit seiner musikalischen Ausrichtung und Vision in der Region Baden/Wettingen einen wichtigen Platz im kulturellen Umfeld ein.

Unsere Ziele

  • Wir wollen der grossen Öffentlichkeit unser Orchester bekanntmachen.
  • Wir wollen in der Region Baden als innovativer, interessanter Verein erkannt werden.
  • Wir wollen uns in der Region Baden positionieren und neue Fans, Musikerinnen & Musiker gewinnen.
  • Wir wollen mit dem Schweizerischen Dirigentenwettbewerb als engagierter Verein wahrgenommen werden.

 

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.