Ideen für die Zusammenarbeit von Musikschulen und Musikvereinen

Ein Gastbeitrag von Ruth Suppiger

Das Interview mit Ruth Suppiger Blasmusikaspekte: Zusammenarbeit von Musikschulen mit Musikvereinen ist auf sehr großes Interesse gestoßen. Sehr viele haben sich gemeldet, weil sie die komplette Masterarbeit von Ruth Suppiger zu diesem Thema lesen wollten. Besonders die Ideenkataloge sind gefragt. Ich freue mich deshalb sehr, dass ich von Ruth die Genehmigung erhalten habe, die Ideenkataloge hier für Euch zu veröffentlichen.

Ideenkataloge aus der Masterarbeit

Konkurrenz, Koexistenz und Kooperation
Eine Untersuchung über die Zusammenarbeit von Musikschulen und Musikvereinen
Von Ruth Suppiger

Die folgenden vier Ideenkataloge für Musikvereine, musikalische Leitungen, Lehrpersonen und Musikschulleitungen sind aus den Ergebnissen der Umfrage, anhand des in der schriftlichen Arbeit vorgestellten Modells der Jugendmusik Kreuzlingen und durch meine eigenen Ideen entstanden. Sie haben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und können Interessierten neue Anstösse für eine verbesserte Zusammenarbeit geben. Die Ideen sollten auf die jeweilige Situation angepasst werden.

Abkürzungen:

SuS – Schülerinnen und Schüler
LP – Lehrpersonen
MV – Musikverein
MS – Musikschule

Folgende Punkte sind für alle Parteien zentral

Kommunikation                     
Regelmässige Standortbestimmungen und Besprechungen mit allen Parteien; Terminabsprachen; Schwierigkeiten direkt und respektvoll ansprechen

Kontakt                                  
Kontakt zu allen Parteien aufbauen und pflegen; gegenseitig zu Konzerten einladen und diese besuchen

Haltung                                  
Interesse für die Arbeit der anderen Parteien zeigen; Vorurteile und Misstrauen abbauen, in dem man sich kennenlernt; Offenheit in alle Richtungen; Kompetenzen respektieren

Gemeinsame Projekte          
Atelier-Tage (generationenübergreifende Workshops für SuS der Blas- oder Perkussionsinstrumente und Mitglieder des MV); Instrumentenvorstellungen gemeinsam durchführen; niederschwellige Schnupperprojekte; Gastauftritte von Musikschulensembles an Konzerten von Musikvereinen     

Ideenkatalog für Musikvereine

Vereinsstrukturen                  

  • Vereinsstrukturen und Ausrichtung des Vereins zeitgemäss gestalten
  • Jahresprogramm überdenken und attraktiv gestalten
  • Das Auftreten überdenken und Alternativen finden:
    • Uniform
    • Parademusik
    • Literatur
    • Kleinauftritte
    • Mehrstufiges Ensemblemodell aufbauen und Geld investieren
  • Öffnung der Besetzung führt zu neuen Möglichkeiten und Klangfarben. Quereffekte werden erzielt (neues Publikum und somit potenzielle zukünftige Mitglieder). Kann auch nur projektweise eingeführt werden

Zusammenarbeit mit LP       

  • Das Know-How der Fachpersonen nutzen
  • LP für die Leitung von Registerproben, als Aushilfe für Konzerte oder Stellvertretung der musikalischen Leitung anfragen, Soloengagement

Zusammenarbeit mit MS      

  • Synergien nutzen (Räumlichkeiten, Infrastruktur und Instrumente der MS zur Verfügung stellen)
  • Auf Wunsch organisatorische Mithilfe oder Betreuungsaufgaben in einem Musiklager übernehmen
  • Kauf gemeinsamer Instrumente wie Marimbaphon, Vibraphon oder Timpani
  • Leistungsvereinbarungen

Qualität                                  

  • Hohe Qualität ist mit gut gewählter Literatur und durchdachter Probenmethodik in allen Niveaustufen möglich
  • Professionelle Leitung anstellen

Werbung                               

  • Die beste Werbung sind qualitativ gute und ansprechende Konzerte. Sie sind unsere Visitenkarte.
  • Imageverbesserung durch modernen und aktuellen Auftritt in den sozialen Medien
  • Medien (Zeitung, Regionalfernsehen) nutzen und Kontakt regelmässig pflegen

Integration                             

  • Paten-Prinzip (eine Ansprechperson für neue Mitglieder)
  • Musikanlässe mit nicht-musikalischen Aktivitäten verknüpfen, um dabei die neuen Mitglieder kennenlernen zu können
  • Registerproben sind nicht nur aus musikalischer Sicht wertvoll, sondern auch für die Integration neuer Mitglieder

Gedankenanstoss:                

Den Vereinen fehlen Mitglieder, die Aufgaben übernehmen. Jugendliche sind für viele dieser Arbeiten noch zu unerfahren. Neueintretende Erwachsene sind diesbezüglich für Musikvereine attraktiver.

Ideenkatalog für musikalische Leitungen

Literaturauswahl                   

  • Zeit in die Recherche investieren und pädagogisch wert- und sinnvolle Literatur auswählen
  • Musik auswählen, die die SuS anspricht

Qualität                                  

  • Hohe Qualität ist mit gut gewählter Literatur und durchdachter Probenmethodik in allen Niveaustufen möglich

Musikalische Fähigkeiten     

  • Weiterbilden auf anderen Instrumenten (Griffe oder Züge der Blechblasinstrumente, Ansatz bei Holz- und Blasinstrumenten, Instrumentenkunde Perkussion, instrumentenspezifische Schwierigkeiten kennen)
  • Kenntnisse im Arrangieren und Orchestrieren verfeinern
  • Improvisation in den Probenalltag integrieren

Diverses                                

  • Noten an LP schicken (für SuS, die bereits im Ensemble sind, aber auch für potenzielle neue Mitglieder, damit die LP die Anforderungen einschätzen kann)
  • Aufnahmen zum Üben zur Verfügung stellen
  • Hilfe und Tipps von LP annehmen oder erfragen   

Ideenkatalog für Musiklehrpersonen

Ensemble bewerben             

  • Die SuS regelmässig auf das Ensembleangebot aufmerksam machen
  • Werbung für das Ensemblespiel via digitale oder Print-Medien
  • Den Eltern das Ensembleangebot ebenfalls aufzeigen
  • SuS an eigene Konzerte einladen (freier Eintritt für SuS, für kleine Aufgaben wie Betreuung der Kollekte, Übergabe von Blumen oder Programmverteilung anfragen)
  • Begleitung der SuS an eine Schnupperprobe

Unterstützung der SuS         

  • Den SuS gegenüber Interesse für das Ensemble bekunden
  • Hilfe bei der Erarbeitung der Ensembleliteratur
  • Nach Absprache mit musikalischer Leitung Anpassung der Literatur an das Niveau der SuS     
  • Besuch von Konzerten der SuS

Zusammenarbeit                   

  • Leitung von Registerproben, Stellvertretung der musikalischen Leitung, Workshopleitung
  • Auf Anfrage im Orchester mitspielen

Teambildung                         

Der Eintritt in ein Ensemble fällt SuS in einer Gruppe einfacher. Deshalb die Vernetzung unter den SuS der eigenen Klasse fördern: Klassenkonzerte mit eigens dafür geprobter Ensembleliteratur, gemeinsame Unternehmungen (Führung durchs Opernhaus, Konzert-Besuche, Werkstatt-Besuch in Musikgeschäft, Ausstellungen zum Thema Musik besuchen, Instrumenten-Familie kennenlernen, Semesterabschluss-Fest)

Diverses                                

  • Zielsetzungen wie den Übertritt ins nächste Orchester (langfristiges Ziel), Wettbewerbe (kurzfristiges Ziel) oder Führungsposition im Register einnehmen (persönliches Ziel) können die SuS motivieren, auf ihrem eigenen Instrument weiterzukommen. Sie bleiben somit der LP länger erhalten
  • SuS schauen als Hausaufgabe ein Video von einem Konzert und beantworten die dazugehörenden Fragen (Wie viele Male hört man den Triangel? Wie heissen die Instrumente im Orchester? Kannst du die Bewegungen der Dirigentin oder des Dirigenten nachmachen? Welche Stelle des Stückes ist dir in Erinnerung geblieben? Kannst du dein Instrument im Orchester hören?)
  • LP für Blechblasinstrumente: Würde gewissen SuS ein anderes Blechblasinstrument besser liegen?

Ideenkatalog für Musikschulen

Kontakt                                  

  • Ensembleangebot ausserhalb der MS kennen, Konzerte besuchen

Musikschulangebot               

  • Angebot ausbauen: Atelier-Tage, Orchesterpraktikum, Mehrstufiges Ensemblemodell (Ensemblepyramide) erarbeiten (klar formulierte Anforderungsprofile, Regelung von allfälligen Übertrittprüfungen)

Synergien                              

  • Synergien und Netzwerke der MV und deren Publikum kennen und nutzen
  • Räumlichkeiten, Infrastruktur und Instrumente dem MV zur Verfügung stellen
  • Kauf gemeinsamer Instrumente wie Marimbaphon, Vibraphon oder Timpani

Leistungsvereinbarungen     

  • Etablierung einer Zusammenarbeit mit MV inklusiv Leistungs-vereinbarungen
[Werbung]
Alexandra Link

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer informiert!

Gib hier Deine Mail-Adresse ein, um eine Nachricht zu bekommen, sobald ein neuer Beitrag online ist.