Blasmusikblog Monatsrückblick Januar 2018

Liebe Blasmusikblog-Leser!

Die beiden letzten Monate waren bei mir nahezu komplett geprägt von der Organisation des IBK – Internationalen Blasmusik Kongress. Es blieb mir leider nicht sehr viel Zeit, Beiträge für den Blasmusikblog.com zu schreiben. Ideen, Recherchen und angefangene Beiträge liegen genug auf meinem physischen und digitalen Schreibtisch. Darunter die längst versprochenen Beiträge zum Teamplanbuch, zu teamorientierten Vorstandsstrukturen, ein Beitrag über die Blasorchesterszene in Singapur und vieles mehr. Auch die nächsten Umfragen basierend auf Leservorschlägen liegen im Prinzip bereit. Auf all dies könnt Ihr Euch aber in nächster Zeit freuen. Auch meine persönlichen Eindrücke vom IBK werde ich noch in die Tasten hauen. Bevor es aber mit neuen Beiträgen weitergeht hier erst einmal einen Überblick über die im Dezember 2017 (die bin ich noch schuldig) und Januar 2018 erschienenen Beiträge:

1. Dezember 2017 Dirigent im Fokus: Carlo Balmelli
14. Dezember 2017 Klappe – die 5.783ste… Filmmusik-Konzert gähn…
23. Dezember 2017 Lukas K. Link: Was mir am Musikverein Spaß macht (Gastbeitrag)
29. Dezember 2017 Die 10 beliebtesten Beiträge im Jahr 2017 (mit Umfrage “Was möchtest Du im Jahr 2018 lesen?)
1. Januar 2018 Komponist des Monats: Patrick Egge
3. Januar 2018 Die Gründe, warum es so schwierig ist, einen Vorstand zu finden (Umfrageergebnisse)
6. Januar 2018 Teste Dein Blasorchester-Repertoire-Wissen – Quiz Nr. 1
31. Januar 2018 400 Konzert-/Eventideen für Blasorchester – kostenfreier Download

Ende Dezember habe ich Euch gefragt “Was möchtest Du im Jahr 2018 auf dem Blasmusikblog.com lesen?”. Mit 15% ganz vorne liegt “Werkbeschreibungen/Repertoirevorschläge”, gefolgt von mit jeweils 12% “Marketing für Musikvereine” und “Umfragen und deren Ergebnisse”. Darauf folgt mit 11% “Vereinsführung / Organisation”, 10% “Erfolgreiche Modelle in der Vereinsarbeit”, 9% “Porträts über Persönlichkeiten”, usw. Ein Wunsch eines Lesers war ein Beitrag über Marschmusik bzw. Marschsammlungen. Das ist nicht gerade mein Spezialgebiet, aber vielleicht findet sich jemand, der hier fundiert einen Gastbeitrag schreiben kann!??

Das Quiz Nr. 1 wurde bisher mehr als 750mal gespielt. Auffallend ist, dass die meisten Quizzer nicht über vier richtige Antworten hinauskommen. Ich versuche, das nächste Quiz etwas leichter zu gestalten. Ziel dieses Quizzes ist die Erweiterung Eures Repertoire-Wissens. Das funktioniert jedoch nur, wenn es Lust macht, Euch näher mit den Werken zu beschäftigen (Youtube, musicainfo.net,…) Außerdem soll das Quiz Euch Inputs für die nächsten Konzertprogramme geben. Meiner Meinung nach werden landauf, landab, also in der breiten Masse, zu wenig Originalliteratur bzw. zu viele Arrangements und Transkriptionen gespielt. Vielleicht trägt dieses Quiz dazu bei, dass sich dies ändert und dass vor allem auf schlecht gemachte Arrangements in Zukunft verzichtet wird – wo wir doch so viel schöne, speziell für uns gemachte Originalmusik in allen Stilen und Schwierigkeitsgraden haben!

Wer von Euch Komponisten oder Dirigenten an einem Porträt in den Rubriken “Komponist des Monats” oder “Dirigent im Fokus” interessiert ist, kann sich hier informieren:

Infos für Dirigenten:

Gratis – Download
Infos für Komponisten:
Gratis – Download

 

Wer keinen neuen Beitrag auf dem Blasmusikblog.com verpassen möchte, kann sich hier den Newsletter abonnieren. Ihr bekommt jeweils nur eine Meldung, dass ein Beitrag erschienen ist und die Zusammenfassung dazu. Somit könnt Ihr Euch immer noch entscheiden, ob Ihr drauf klickt und den Beitrag lest, oder ob ihr das Mail in den Papierkorb schiebt…

 

Zum Schluß der Hinweis, dass ich für den Blasmusikblog.com weiterhin auf der Suche nach vorbildlichen Vorstands- und Organisationsstrukturen von Musikvereinen bzw. Blasorchestern bin! Gerne mit Organigramm und Aufgabenbeschreibungen senden an: alexandra@kulturservice.link. Nicht nur mein Dank ist Euch gewiss! Wir brauchen ja nicht überall das Rad neu zu erfinden – lasst uns alle voneinander profitieren.

Wünsche, Anregungen und Kritik gerne auch per Mail an mich: alexandra@kulturservice.link oder unter diesen Beitrag in die Kommentare!

“Ä scheeni Fasnet” – für alle, die eine haben, für die Anderen herzliche Grüße

Alexandra

PS Das Beitragsbild zeigt mich mit meiner MOD-Sommerkurs-Freundin Elke. Es entstand in der Fotobox von PT-Productions beim IBK – Internationalen Blasmusik Kongress. Außerdem dachte ich, es passt gut für die bevorstehende Fasnets-Zeit.

Hier kannst Du den Beitrag in Deinen Sozialen Netzwerken teilen, Danke!
Alexandra Link

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer informiert!

Gib hier Deine Mail-Adresse ein, um eine Nachricht zu bekommen, sobald ein neuer Beitrag online ist.