Blasmusikblog Monatsrückblick Juli 2018

Die Blasmusikwelt schwitzt. Und ist trotzdem rege am Musizieren. Die vielen Veranstaltungsfotos in Facebook bezeugen dies. Unzählige Platzkonzerte, Unterhaltungskonzerte bei Festen aller Art und sogar Umzüge finden in dieser Hitze statt. Es scheint, als wären wir BlasmusikerInnen ganz schön hart im Nehmen. Mein Respekt gilt allen, die Schwitzen und Musizieren!

Nun hat der August begonnen. Während der 1. August im Süden der Republik der Startschuss in die Musikvereinsferien ist, denkt man im Norden schon wieder über die ersten Auftritte nach.

Auch bei mir ist es derzeit etwas ruhiger mit Arbeit. Bei der Hitze habe ich manchmal einfach keine Lust, an den Computer zu sitzen und zu schreiben. Dabei wächst meine To-Do-Liste zwar stetig, aber Hakuna Matata. Ich nehme meine Motivation an, wenn sie kommt. Oder halt nicht. Ein Monat im Jahr sollte es jedem gestattet sein, nach seinem eigenen Biorhythmus ohne Fremdbestimmung zu leben.

Wie gut, dass ich manchmal auf Gastautoren zurückgreifen kann. Im Monat Juli waren dies gleich drei BlasmusikerInnen, die über die Herausforderungen in ihren Musikvereinen berichten und die Lösungen für uns alle gleich mitliefern. Herzlichen Dank für diese Berichte direkt von der Basis! Sie sind sehr wertvoll.

Diese Beiträge sind im Juli 2018 erschienen:

7. Juli 2018 Herausforderung für Musikvereine: Kinder für das Musizieren begeistern! – Ein Gastbeitrag von Dagmar Keck von der Hotzenwald-Bauernkapelle Görwihl
9. Juli 2018 Drei Fragen an Alexandra vom Blasmusikblog – Ausgabe 1
19. Juli 2018 250+ Lieblingspolkas der Blasmusikblog-LeserInnen – mit Liste zum Download
22. Juli 2018 Herausforderung für Musikvereine: Immer dran bleiben! – Ein Gastbeitrag von Robert Burger von der Musikkapelle Niederdorf / Südtirol
24. Juli 2018 Umfrage: Was macht Ihr mit den Demo-CDs der Musikverlage? – Die Umfrage ist noch offen!
27. Juli 2018 Herausforderung für Musikvereine: Baustelle Nachwuchsgewinnung – Ein Gastbeitrag von Meike Koch vom Musikverein Winterbach

Wer die Frage „Wo liegen in Deinem Musikverein zur Zeit die größten Herausforderungen und wie packt Ihr diese an?“ schriftlich als Gastbeitrag beantworten möchte ist dazu herzlich eingeladen! Bitte per Mail an: alexandra@kulturservice.link.

Die Serie mit den Einspielmethoden und Probenanfängen bin ich noch schuldig… Ich hoffe, dass ich sie diesen Monat beginnen kann.

Euch allen einen schönen, sonnigen Sommer. Genießt ihn!

Herzliche Grüße

Eure Alexandra

 

[Werbung]

Sommerlektüre! Bücher, nicht nur für den Strand….

Hier kannst Du den Beitrag in Deinen Sozialen Netzwerken teilen, Danke!
Alexandra Link

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.