Blasmusikblog Vorausblick 2021

Über das Jahr 2020 ist alles geschrieben und gesagt. Ein Jahr, das sich von mir aus nicht zu wiederholen braucht. Ein Jahr (fast) ohne unsere, live gespielte, geliebte Blasmusik. Im Januar, nach dem IBK – Internationalen Blasmusik Kongress in Neu-Ulm, stellte sich bald darauf heraus, dass dies das erste und letzte blasmusikalische Großereignis in diesem Jahr war. Leider. Franco Cesarini sagte mir erst kürzlich, dass die Civica Filarmonica di Lugano tatsächlich das einzige Konzert in voller Besetzung in diesem Jahr beim IBK gespielt hat… Den anderen Orchestern der IBK-Konzerte ging es vermutlich genau so…

Ein schreckliches Jahr ist zu Ende. Ein Jahr in dem sogar das einst positive Wort “Querdenker” plötzlich negativ besetzt ist. Ein Jahr, in dem wir Konzerte fast genau so oft “absagen” wie ankündigen durften. Also, abhaken. Nach vorne gucken.

Erlaubt mir nur, hier noch die Beiträge, die im Dezember 2020 erschienen sind, aufzulisten (so will es die Tradition):

4. Dezember 2020 Wie ist Jugendarbeit in den Musikvereinen trotz Kontaktbeschränkungen und Lockdown weiter möglich? – Ein Gastbeitrag von Ronja Rohlik, NBBJ
7. Dezember 2020 Das YDS-150 – Viel Spaß mit dem neuen Digital-Saxophon von Yamaha
11. Dezember 2020 Über das Buch “Die Kunst der Musikausbildung”
13. Dezember 2020 Social Media für Musikvereine – 20 Ideen für Post-Serien
17. Dezember 2020 Social Media für Musikvereine – So bringt’s was!
20. Dezember 2020 Welche originalen Blasorchesterwerke sollte jeder einmal gespielt haben? – Umfrage

Bevor ich Euch erzähle, was ich für den Blasmusikblog im Jahr 2021 geplant habe, möchte ich Euch fragen, was Ihr denn gerne lesen wollt.

[os-widget path=”/alkultur/welche-themen-auf-dem-blasmusikblog-com-interessieren-dich-besonders”]

Sehr gerne schreibe und veröffentliche ich übrigens Beiträge mit Repertoire-Tipps nach Thema. Diese Art von Beiträgen wird auch sehr gerne gelesen, wie ich an den Views erkennen kann. Auch wenn wir nicht wissen, ab wann wir wieder wie vor Corona in voller Besetzung proben und uns auf Konzerte vorbereiten können, werde ich demnächst wieder einige Repertoire-Beiträge schreiben. Sie sind ja zeitlos.

Die Vereinsmanagement-Serie geht noch weiter! Der nächste Beitrag in der Reihe wird ziemlich sicher heißen “Vereinsziele oder was ist eigentlich unsere Mission?” Er ist schon in Arbeit – aber leider sehr kompliziert. Deshalb braucht er Zeit.

Im Themenfeld “Dirigenten” gibt es zwei Bereiche, zu denen ich in 2021 Beiträge schreiben möchte: zur Dirigentenaus- und fortbildung und zur Auswahl von Dirigenten in Musikvereinen. Alles auch schon in Arbeit.

Obwohl noch einige weitere Beiträge schon in Arbeit sind oder als Ideen da liegen, könnt Ihr auch immer gerne Eure speziellen Wünsche anbringen! Oder beschäftigt Ihr Euch mit einem Teil-Bereich der Blasmusik, der auch für andere interessant sein könnte? Jeder ist herzlich dazu eingeladen, einen Gastbeitrag zu schreiben! Meldet Euch gerne bei mir: alexandra@kulturservice.link.

Herzlich danken möchte ich allen, die mich im vergangenen Jahr unterstützt haben.

Ich danke allen, die…

  • … für ein Interview bereit waren.
  • … einen Beitrag zu einem Round-Up-Post geschrieben haben.
  • … einen Gastbeitrag geschrieben haben.
  • … ein Advertorial bzw. Sponsored Post in Auftrag gegeben haben – ein besonderes Dankeschön für die Unterstützung des Blasmusikblogs!
  • … ein Werbe-Banner geschaltet haben – auch Euch ein sehr herzliches Danke für die Unterstützung.
  • … an meinen Workshops, Klausurtagen und Online-Seminaren teilgenommen haben – Ihr seid meine Inspiration und Motivation!
  • … ich zu jederzeit um Rat, Unterstützung und Informationen fragen durfte.
  • … so treu meine Blogbeiträge lesen, kommentieren und mir Reaktionen per Mail oder in den Social-Media-Kanälen zukommen lassen! Auch aus Euch ziehe ich meine Motivation für weitere Blogbeiträge.

Ohne Euch alle funktioniert der Blasmusikblog.com nicht! Deshalb: Danke, Danke, Danke!

Für das neue Jahr wünsche ich uns allen

  • Gesundheit – sie ist die Voraussetzung, bald wieder gemeinsam musizieren zu können.
  • Mut, Kraft und Energie – um aufzufangen, was uns in unserer Blasmusikwelt verloren gegangen scheint.
  • Zuversicht – es kommt der Tag, an dem in unseren Musikvereinen wieder Normalität eintritt.
  • Perspektiven – damit wir auch endlich wieder alle Konzerte spielen können, so wie wir sie – natürlich C-konform – planen.
  • Begegnungen – von Angesicht zu Angesicht mit der Möglichkeit zum Anfassen.
  • Geduld – falls es doch noch etwas länger dauert bis wir wieder in unseren Gemeinschaften musizieren dürfen.
  • Kreativität – um trotz allem Ungemach unsere musikalischen Gemeinschaften leben zu können.

Alles Gute für das neue Jahr – möge es besser als das letzte werden!
Eure
Alexandra

Folgende Online-Seminare für Vereinsverantwortliche sind im Januar 2021 geplant:

Donnerstag, 7. Januar 2021 – 19.00 Uhr
Wie eine permanente positive Außendarstellung im Musikverein gelingt

Montag, 11. Januar 2021 – 19.00 Uhr
Wie wir Social Media im Musikverein optimal nutzen können

Donnerstag, 14. Januar 2021 – 19.00 Uhr
Mitglieder finden & binden – Teilbereich aktive MusikerInnen

Dienstag, 19. Januar 2021 – 19.00 Uhr
Was tun, wenn unser Musikverein auf wenige MusikerInnen geschrumpft ist?

Freitag, 22. Januar 2021 – 19.00 Uhr
Attraktive Konzerte & Events: Idee – Konzept – Werbung

Montag, 25. Januar 2021 – 19.00 Uhr
Wege zu einem teambasierten Vereinsmanangement

Donnerstag, 28. Januar 2021 – 19.00 Uhr
Die 10+1 größten Herausforderungen für Musikvereine und wir wir ihnen begegnen

Montag, 1. Februar 2021 – 19.00 Uhr
Über die Balance im Musikverein und wie wir sie gegebenenfalls wieder herstellen

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.

3 thoughts on “Blasmusikblog Vorausblick 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer informiert!

Gib hier Deine Mail-Adresse ein, um eine Nachricht zu bekommen, sobald ein neuer Beitrag online ist.