Ein neues Abenteuer von Otto M. Schwarz

Between Two Worlds

The Flying Canoe – La Chasse Galerie

Abenteuer und Geschichten in Musik zu packen sind die Spezialität von Otto M. Schwarz. In diesem neuen Werk ist die Geschichte besonders abenteuerlich: Sie erzählt von einem fliegenden Kanu. Doch lest die Geschichte selbst:

Die Sage vom fliegenden Kanu
Die Sage vom fliegenden Kanu

“Es war mitten im Winter, als Holzfäller im französisch-sprachigen Teil Kanadas an Einsamkeit litten. Zu dieser Zeit konnte man nur über Flüsse, mit einem Kanu, in die entlegenen Waldgebiete gelangen. So mussten sie im Herbst aufbrechen und kamen erst nach der Eisschmelze im Frühjahr zurück. Die Winternächte waren lang und einsam – viele sehnten sich nach ihren Familien. Besonders zur Weihnachtszeit war es kaum auszuhalten.

Zu Silvester schlug ihnen plötzlich der Koch des Lagers vor, mit der „Chasse Galerie“, einem fliegenden Kanu, gelenkt vom Teufel für diese Nacht nach Hause zu fliegen.

Man durfte keine religiösen Symbole tragen oder berühren und vor dem Morgengrauen zurück sein, andernfalls würden sie ihre Seelen an den Teufel verlieren.

Die Männer waren erschrocken, jedoch die Sehnsucht war größer und so sprachen sie die magische Formel. Sofort erhob sich das Boot und in Lichtgeschwindigkeit ging es über Berge, Täler, Wälder und Flüsse. Nach kurzer Zeit sahen sie schon die Lichter ihres Heimatdorfes, wo bereits ein Neujahrsfest in Gange war. Alle waren glücklich, doch sehr achtsam die Abreise nicht zu verpassen.

Nur der Koch war voll betrunken und so kam es, dass beim Rückflug das Kanu außer Kontrolle geriet und gegen einen Baum prallte – der Absturz war die Folge.

Glücklicherweise war die Schneedecke so dick, dass es zu keinen schwereren Verletzungen kam und da sie sich nicht weit vom Camp befanden konnten sie müde und in schlechter Verfassung dort rechtzeitig eintreffen.

Gerade noch einmal Glück gehabt, schworen sie feierlich dies nie mehr tun.”

Wenn Ihr nun einen kleinen Höreindruck haben möchtet, schaut Euch das folgende Video an:

Das Schöne dabei ist, dass die gehörten Stellen in der Partitur mitgelesen werden können. Ich durfte freundlicherweise schon das ganze Werk hören. Allen, die packende, spannende Musik für Blasorchester lieben, sei dieses Werk wärmstens empfohlen!

Hier kannst Du den Beitrag in Deinen Sozialen Netzwerken teilen, Danke!
Alexandra Link

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer informiert!

Gib hier Deine Mail-Adresse ein, um eine Nachricht zu bekommen, sobald ein neuer Beitrag online ist.