Empfehlenswerte Literatur für den gelungenen Probenanfang

[Werbung | enthält Produktnennungen und Affiliate-Links]

Vor einiger Zeit sind im Blasmusikblog insgesamt 7 Beiträge zum Thema “Über den Anfang und die Einspielphase einer Musikprobe” erschienen. Eine Übersicht findet Ihr unter diesem Beitrag.

Alle Empfehlungen an Orchesterschulungs-Material, Einspielmethoden und Choralsammlungen, die in diesen Beiträgen von den Fachleuten genannt wurden, habe ich nun in diesem Beitrag nochmals zusammengefasst.

Bert Appermont: Four Original Warm-Ups for Band

Four original warm-ups for band

Die 4 Einspielstücke in dieser Ausgabe gehen auf die Aspekte (1) Klangbeherrschung, (2) Intonation, (3) Artikulation und (4) Phrasierung ein.

In (1) „Wave the Sound“ werden lange Akkorde im Crescendo und Diminuendo gespielt. Dadurch werden Atmung und Klangbeherrschung geübt.

In (2) „Tuning Tones“ lässt sich die Stimmung von Akkorden, ausgehend vom Bass, üben.

In (3) „Articulation Train“ werden alle Facetten der Artikulation geübt. Außerdem eignet sich dieses kleine Werk perfekt als Zugabe in einem Konzert.

In (4) „Cantilene“ ist das Ziel, jede Phrase in einem Atemzug zu spielen und der Melodie ausreichend Spannung zu geben. Besonderheit darin sind die enthaltenen Taktwechsel.

Bert Appermont: A Collection of Chorales

A Collection of Chorales

Diese Sammlung enthält 10 eigens komponierte Stücke und 10 beliebte Choräle und Volkslieder. Darunter: „Näher mein Gott zu Dir“, „Wie schön leuchtet der Morgenstern“, „Die Blümelein, sie schlafen“ und „The last Rose of Summer“. Mit diesen insgesamt 20 Werken sollen die Grundfertigkeiten, wie Intonation, Phrasierung, Dynamik, Klangbalance, Klang und Zusammenspiel geübt werden. Die Stücke dieser Sammlung sind außerdem für Konzerte oder Gottesdienste geeignet.

Johann Sebastian Bach: 371 vierstimmige Choräle

371 Vierstimmige Choräle Johann Sebastian Bach

Basierend auf den 371 vierstimmigen Chorälen der Edition Breitkopf EB 10 wurde diese einzigartige Sammlung in Einzelstimmen für alle Instrumente des Blasorchesters eingerichtet.

Hans-Peter Blaser: Band Coaching

Band Coaching - All in one

Insgesamt 3 Bände gibt es mittlerweile von Hans-Peter Blaser in der Reihe „Band Coaching“.

Band Coaching 1: Einspielen und Klangschulung

Band Coaching 2: Intonationstraining

Band Coaching 3: All in one – Erweiterungen und Ergänzungen der Inhalte von 1 und 2, ergänzt durch Rhythmuspatterns.

Mit Hans-Peter Blaser habe ich vor kurzem ein Interview geführt: 12 Fragen an den Band-Coach Hans-Peter Blaser

Derek Bourgeois: 16 Warm-Ups for Symphonic Band

16 Warm-Ups for Symphonic Band

Die 16 Warm-Ups von Derek Bourgeois sind als Klangstücke in unterschiedlichen Tonarten konzipiert.

Andy Clarke: 5 Minutes a Day

5 Minutes a Day

Insgesamt 5 Ausgaben umfasst die Serie 5 Minutes a Day von Andy Clarke.

Band 1: Choralübung, Tonleiter- und Technikübung, Hör- und Intonationsübung.

Band 2: Choral als Warm-Up, technische Übungen und Intonationsübung.

Band 3: Choral als Warm-Up, Ansatzübung, Tonleiterstudie und Intonationsübung.

Band 4: Choral als Warm-Up, Intervallstudie, Technikübung und Intonationsübung.

Band 5: Choral als Warm-Up, Tonleiterstudie, Technikübung und Intonationsübung.

James Curnow: Tone Studies for Band

Tone Studies for Band

Übungsmaterial in ansteigendem Schwierigkeitsgrad:

  1. Unison Melodic Study
  2. Chorale
  3. Unison Chromatic Study
  4. Gavotte
  5. Chant and Response
  6. Sarabande
  7. Unison Interval Study
  8. Ballad
  9. Polychordal Prelude

Außerdem gibt es von James Curnow noch Tone Studies for Band 2, Tone Builders for Developing Bands, Rhythm Studies for Band, Rhythm Builders for Developing Bands, Articulation Studies, Scale Studies for Band, Scale Builders for Developing Bands, Style Studies for Band, Interval Studies, Sight-Reading Studies und Sight-Reading Builders.

Frank Erickson: 66 Festive & Famous Chorales for Band

66 Festive & Famous Chorales for Band

Die 66 Festive & Famous Chorales sind thematisch gruppiert:

Ancient Times

Johann Sebastian Bach

Famous Composers

From the British Isles

Famous Hymns

More Composers

Americana

Celebrations

Christmas

Minor Keys

Modern Times

Eine große Fundgrube für den Probeneinstieg, das Konzert oder in der Kirche.

Stephen Melillo: Function Chorals

Function Chorals Stephen Melillo

Choräle, die das Vom-Blatt-Lesen, Intonation und Stimmung, Kreativität und Musikalität im Einspielprozess verbessern. Durch Modalität, Polytonalität, Akkordwechsel, Improvisation, Transposition entwickeln die Musikerinnen und Musiker ein Gespür für musikalisches Denken.

Claude T. Smith: Symphonic Warm-Ups for Band

Symphonic Warm-Ups for Band

Diese Sammlung ist aufgeteilt in (1) Tonleitern, (2) Etüden, (3) Choräle. Die Tonleitern (C-Dur, bis 7 B, bis 4 #) bietet Claude T. Smith in verschiedenen Rhythmen und Akkordbrechungen an. Die Sammlung beinhaltet 32 Etüden in unterschiedlichen Stilen. Unter den 24 Chorälen befinden sich u. a. „Eternal Father, Strong to Save“, „Scarorough Fair”, “Ode an die Freude”, “Shenendoah”, “Be Thou My Vision“, “Greensleves”, “In Dulci Jubilo” und andere, vorwiegend aus dem englischen Sprachraum.

Robert W. Smith: Concert Band Clinic

Concert Band Clinic

Inhalt:

Ton

  • Absteingende chromatische Übung zur Entwicklung der Tonqualität. Melodische Intervalle erkennen und erfahren.
  • Lange Töne / schnelles Reagieren zur Entwicklung von Tonqualität und Ausdauer.

Technik

  • Ansatzflexibilität / Tonleiterübung
  • Tonleitern & Artikulation

Theorie / Komposition

  • Grundlagen zum Spielen eines eigenen Chorals (Improvisation)

Choral: Ariana Chorale

In der Partitur gibt es sehr genaue Anweisungen (auf Englisch), wie mit der Übungs-Sammlung gearbeitet werden soll / kann.

Außerdem von Robert W. Smith: First Band Clinic, Developing Band Clinic und Symphonic Band Clinic

Philip Sparke: 30 Original Chorals and Warm-Ups

30 Original Chorales and Warm-ups_Sparke

Der Fokus bei den 30 Original Chorals and Warm-Ups von Philip Sparke liegt auf Balance, Dynamik, Stimmung, Flexibilität und Artikulation. Auf die Angabe von dynamischen Zeichen und Tempo wurde in dieser Ausgabe bewusst verzichtet.

Henk van Lijnschooten: 20 Tune Ups

20 Tune Ups

Die Ausgabe 20 Tune Ups von Henk van Lijnschooten gehört zu den ersten Orchesterschulungen dieser Art. Der Schwerpunkt liegt auf Klangarbeit und Intonation.

Außerdem von Henk van Liijnschooten: 8 Klangstudien.

Die Titel und Covers in diesem Beitrag sind mit sogenannten Affiliate-Links hinterlegt, die direkt in den Online-Shop des Hebu-Musikverlags führen. Dort findet Ihr weitere Informationen zu Schwierigkeitsgrad, Lieferbedingungen und Preis und natürlich noch viele weitere Werke. Wenn Ihr Euch entschließt, eines dieser Werke dort zu bestellen fließt ein kleiner Beitrag für die Arbeit und zur Unterstützung des Blasmusikblog.com an die Autorin. Der Hebu-Musikverlag trägt somit zum Fortbestand dieser Plattform bei. Die Autorin bleibt in ihrer journalistischen Arbeit jedoch frei, unabhängig und selbstständig.

Alexandra Link

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.

2 thoughts on “Empfehlenswerte Literatur für den gelungenen Probenanfang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer informiert!

Gib hier Deine Mail-Adresse ein, um eine Nachricht zu bekommen, sobald ein neuer Beitrag online ist.