Sonntag, Juli 14, 2024
JugendarbeitVereinsmanagement

Wie Halloween bei der Nachwuchswerbung hilft

Halloween Goes Music – Seevetal

Ein Gastbeitrag von Katharina Schiwek, MUSAS Musik aus Seevetal – Blasorchester Seevetal

Der Reformationstag (31.10.) ist für uns in Niedersachsen ein Feiertag, viele suchen an solchen Tagen Ausflugsziele. Seit ein paar Jahren erfreut sich die amerikanische Tradition „Halloween“ immer mehr der Beliebtheit.

Gemeinsam mit „The Musical Company“ haben wir diese Chance genutzt und ein Ausflugsziel mit dem beliebten Halloween geschaffen.

Halloween goes Music

Viele Helfer haben einen Teil des Musicalstudios Maschen in eine Geisterbahn zum Durchgehen verwandelt. Wer sich nicht verkleidet hatte, konnte die Chance nutzen und sich ein gruseliges Make Up verpassen lassen.

Halloween goes Music
Halloween goes Music
Halloween goes Music

Ab 15 Uhr konnten Groß und Klein durch die Geisterbahn gehen, sich schminken lassen und bei uns Instrumente ausprobieren sowie eine Gartenschlauchtrompete und Rassel selber basteln.

Halloween goes Music
Halloween goes Music
Halloween goes Music

Kleine gruselige Snacks standen für das leibliche Wohl zur Verfügung. So dass die Zeit für die Kinder wie im Flug verging. Das eine oder andere Kind soll mehrmals gesehen worden sein in der Geisterbahn.

Halloween goes Music

Ab 19 Uhr hatten Freiwillige von „The Musical Company“ ein kleines Bühnenprogramm in Form von Gesangseinlagen vorbereitet. Das Bühnenprogramm bestand aus Liedern, welche zum Thema „Halloween“ passten. Hier konnten die Erwachsenen sich über die Arbeit der Musical Company und unser Angebot informieren.

Neben dem Bühnenprogramm wurde auch noch das gruseligste Kostüm gesucht. Jeder der wollte, konnte an dem Wettbewerb teilnehmen. Abgestimmt über den Sieger haben alle Anwesenden.

Mit dieser Kooperation mit „The Musical Company“ und der Idee Halloween mit unserer Musik und unserem Verein zu verbinden, wollten wir zeigen, dass es Vereine und Einrichtungen gibt in der Umgebung, die sich immer wieder etwas Tolles und Außergewöhnliches einfallen lassen für die Bürger der Gemeinde. Die positive Außendarstellung ist uns wichtig, um ein Umdenken in den Köpfen der Menschen zu erwirken, Blasorchester bzw. Musikvereine nicht nur mit negativen Saufbildern zu verbinden.

Wir konnten am Nachmittag rund 60 Besucher empfangen und am Abend rund 40 Besucher. Eltern, Kinder wie auch alle anderen Besucher waren begeistert von den Attraktionen und wollen 2023 wiederkommen. Für uns ist es das Beste überhaupt, wenn wir sehen, dass die Besucher glücklich und zufrieden die Veranstaltungen verlassen und sich bedanken für den schönen Tag.

Für eine solche Veranstaltung benötigten wir nur kreative Ideen, freiwillige Helfer und viel Spaß an Halloween.

Halloween goes Music

Das Marketing lief ausschließlich über Social Media und die Veröffentlichung in den vereinsinternen WhatsApp Gruppen. Durch das Posten in jeglichen Gemeindegruppen und speziellen „Mami-Gruppen“ konnten wir viele Menschen erreichen.

Aus unserer jetzigen Erfahrung können wir nur empfehlen Feiertage zu nutzen und mutig zu sein, neue Dinge zu wagen als Verein. Man ist überrascht was auf einmal bei solchen Veranstaltungen passiert und auf einmal stehen 60 Besucher vor einem.

Finanziell muss jeder Verein schauen was machbar ist. Bei uns läuft vieles über die Bereitschaft der Mitglieder Snacks zur Verfügung zu stellen oder Bastelmaterial zu stiften sowie vorhandenes Material aus den eigenen Haushalten bereit zu stellen.

Dabei immer an Spendenboxen denken. Ohne feste Preise geben Besucher oft mehr als man selbst eventuell verlangt hätte.

Seid mutig und geht neue Wege um auf euch und euren Verein aufmerksam zu machen.

Katharina Schiwek, MUSAS – Musik aus Seevetal, Blasorchester Seevetal

Halloween goes Music

Herzlichen Dank an Katharina Schiwek für den Beitrag und an MUSAS Musik aus Seevetal mit ihrem Blasorchester für ihre immer kreativen Ideen zur Nachwuchsgewinnung!

Alexandra Link

Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens. Musizierende Menschen zusammen zu bringen meine Leidenschaft.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert